Seiten

Donnerstag, 23. August 2012

Nun noch der Sprecher von Wulff

Kritik an Bonus für Wulffs Ex-Sprecher: Glaeseker kassierte jeden Monat 2100 Euro extra...


Gerd Altmann_Shapes-AllSilhouettes.com_pixelio.de
Eigentlich wollte ich heute wieder etwas Schönes schreiben, aber ich habe bei Fokus-Online gestern noch den unten stehenden Artikel, zum Thema Wulff, gefunden. Da musste ich einfach weiterlesen, Sie sollten es auch machen. Ich schreibe hier die Web-Adresse auf, und zitiere wieder aus diesem Artikel:

http://www.focus.de/politik/deutschland/wulff-unter-druck/kritik-an-bonus-fuer-wulffs-ex-sprecher-glaeseker-kassierte-jeden-monat-2100-  euro-extra_aid_711402.html


"Der frühere Sprecher von Bundespräsident Wulff, Olaf Glaeseker, hat für seinen Wechsel nach Berlin einen stattlichen Gehalts-Aufschlag bekommen. Das Innenministerium rechtfertigte den Zuschlag in einem Statement.
Wulffs Mitarbeiter Glaeseker habe eine außertarifliche Gewinnungszulage von 2100 Euro im Monat erhalten, geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Frage des SPD-Abgeordneten Christian Lange hervor, aus der die „Welt“ vom Dienstag zitierte. Damit sei Glaesekers Wechsel von Hannover nach Berlin, wohin er Wulff 2010 nach dessen Wahl zum Bundespräsidenten gefolgt war, vergütet worden.

„Der Gewinnungszulage lag ein besonderes Gewinnungsinteresse der Anstellungsbehörde zugrunde, das von dieser plausibel begründet wurde“, zitierte die „Welt“ aus der Antwort von Innenstaatssekretär Christoph Bergner (CDU). „Die Höhe der Zulage sollte finanzielle Nachteile durch den Wechsel zum Bund vermeiden und betrug monatlich 2100 Euro brutto.“
...

Meine Meinung hatte ich ja schon gestern aufgeschrieben, aber ich frage mich noch einmal, wie dreist unsere Regierung mit den ihnen anvertrauten Staatsgeldern umgeht. Einfach erschreckend diese Dreistigkeit, besonders in dieser Zeit, wo uns ständig gepredigt wird wir müssen sparen ... nun frage ich mich ernsthaft, wer unter "Wir" gemeint ist, und wer sparen soll.
Ich finde ...
Gerd Altmann_Shapes-AllSilhouettes.com_pixelio.de

Kommentare:

  1. Da fällt mir doch der Kitt aus der Brille....., sagt man bei uns am Niederrhein, wenn man einfach sprachlos ist, vor nicht glauben können, wie dreist etwas sein kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Claudia, Du würdest es nicht glauben, wenn ich Dir schreiben würde, was ehemalige Bundeskanzler wie Schröder noch für Privilegien haben sollen...

      liebe Grüße, Margot

      Löschen