Seiten

Sonntag, 25. November 2012

Alte Gewohnheiten ...



... und ein ganz normaler Einkaufstag. Gestern war ja ein herrlicher Herbsttag und für einen Spaziergang in die Stadt mit Einkaufstour gut geeignet. Die Kaufhäuser waren schon gut besucht und nicht nur an den Kassen waren einige Schlangen zu beobachten. Besonders in den Computerabteilungen war viel Betrieb. Ich bin auch an Technik interessiert und habe mir so einiges angeschaut, aber die Preise für Handys und Tablet-PC, oh je ... ich bin standhaft geblieben und habe mir gesagt, nein, nein, dein altes Handy genügt zum Telefonieren ... wenn ich auf der Toilette sitze, muss ich ja nicht auch noch ins Internet ... 

Die Taschen waren trotzdem voll, denn ich lasse Blumen aber auch meinen Körper nicht verkümmern, außerdem war das Wetter wunderschön. Meine Laune war gut, und als ich zu Hause war, vielen mir folgende spaßigen Zeilen in Erinnerung an eine andere Zeit ein. 


Alte Gewohnheiten


Ein herrlicher Novembertag,

ich ging auf Pirsch, auf Beute.

Nein, nicht in den tiefen Wald,
ich ging nur unter Leute.
Es kommt ja bald die Weihnachtszeit,
da gibt es dies und das,
auch mal etwas Besonderes,
dann macht die Jagd mir Spaß.
Wie früher in der DDR,
halt ich bei „Schlangen“ still,
ich sehe nicht, was es so gibt,
mein Geist sagt nur: Ich will …
So steh ich an und freue mich,
die „Schlange“ so vertraut,
doch komm ich dran, dann kauf ich nichts,
nicht auf den Preis geschaut.
Trotzdem, der Tag er war so schön,
die Luft so sonnig, lau,
ich liebe diese Einkaufstour,
auch wenn aufs Geld ich schau.

M.J.



Allen lieben Menschen wünsche ich einen schönen Sonntag. 


Kommentare:

  1. Deine Dichtkunst hat für mich Ringelnatz-Qualität.
    Ich war in Gedanken mit auf Deiner Einkaufstour.
    LG Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geschmeichelte Worte :-)) aber wohltuende Worte, liebe Claudia. Danke und einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße, Margot

      Löschen