Seiten

Dienstag, 13. November 2012

Die Zeit der politischen Jecken ...

Vorgestern begann die 5. Jahreszeit," die Zeit der Narretei" für alle Jecken. Die Zeit der politischen Jecken geht ununterbrochen weiter. Leider haben wir, die Bürger, bei diesen Narreteien nicht viel zum Lachen. Wie schon am Samstag möchte ich auch heute auf die Verschwendungssucht der Regierung aufmerksam machen, durch Artikel von Focus-Online darauf hingewiesen. 

1,3 Millionen Euro für Altkanzler-Flotte: Staat zahlt Schröder und Kohl 13 Dienstwagen 
- weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/staat-zahlt-altkanzlern-autos-schroeder-hat-sieben-dienstwagen-helmut-kohl-sechs_aid_858213.html

Die Bundesrepublik Deutschland lässt ihre Altkanzler nicht hängen. Allein Gerhard Schröder darf sieben Dienstfahrzeuge nutzen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Altkanzler-Flotte offenbar auf 1,3 Millionen Euro.
Der Bund zahlte für alle Autos, die Altkanzlern zur Verfügung gestellt werden, „ab Inbetriebnahme bis heute rund 1,265 Millionen Euro für Instandsetzung, Reparatur, Unterhaltung, Betrieb etc.“, heißt es beim Bundesinnenministerium. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ in der am Montag erscheinenden Ausgabe.

Demzufolge verfügt Altkanzler Gerhard Schröder mit sieben Dienstwagen über die größte Flotte, darunter mehrere Mercedes-Limousinen und zwei VWT5. Helmut Schmidt nehme vier Autos in Anspruch. Zwei Mercedes 420 cdi seien mit je rund 94 000 Euro aber besonders teuer gewesen.

Kohl verfügt über drei bequeme Mercedes 600 SEL
Wert auf bequemeres Reisen legt offenbar vor allem Helmut Kohl. Er verfüge über drei schon etwas ältere Mercedes 600 SEL und drei kleinere Mercedes-Modelle, hieß es in der Meldung. Das zuständige Bundeskriminalamt begründete die Notwendigkeit der Ausstattung für die Altkanzler mit „Personenschutzmaßnahmen“.
 ps
In letzter Zeit macht sich für meine Verhältnisse  Gerhardt Schröder zu viel von sich reden. Nun meine Befürchtung, er hält sich für ein Ministeramt bereit, falls Peer Steinbrück Kanzler wird. Gehen meine Gedanken auf Abwege? Ich glaube nicht ... mögen aber meine Gedanken nicht zur Wahrheit werden.




Kommentare:

  1. Da kann mir nur schlecht werden, wenn ich all das lese. Schröder als Minister, das soll uns bitte erspart bleiben. LG Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so denke ich auch, liebe Claudia. Hoffentlich sind noch viele andere Menschen dieser Meinung.
      Liebe Grüße, Margot

      Löschen