Seiten

Dienstag, 11. Dezember 2012

Vom Hamster zum Löwen ... für Deutschland

nach der Kanzler-Kandidatur
vor der Kanzler-Kandidatur

So, nun habe ich schon einige Tage nicht über Politik geschrieben, aber jetzt möchte ich wenigstens aus Fokus-Online, über den Kanzler-Kandidaten der SPD, zitieren. Er ist ja der SPD-Hoffnungsträger, aber auch unserer? 

Seine markanten Reden beeindrucken sogar mich und ich könnte Vertrauen fassen, wäre er nicht Mitglied der SPD und Freund von Gerhardt Schröder. Dieser Mann hatte sich ja in der falschen Richtung entwickelt, vom Paulus zum Saulus, auch noch die Partei auf die Hälfte der Mitglieder reduziert, und das Volk verraten und verkauft. Wie kann man also einem SPD Mitglied noch trauen? Doch weil die hohe Prozent-Wahl  der Kanzler-Kandidaten mich an die Wahlen in der DDR erinnert, Angela Merkel 98%, Peer Steinbrück 93%, möchte ich dieses parteiinterne Ereignis nicht unerwähnt lassen.

SPD-Parteitag: Steinbrück mit 93 Prozent zum SPD-Kanzlerkandidaten gewählt
...
http://www.focus.de/politik/deutschland/spd-parteitag-steinbrueck-mit-93-prozent-zum-spd-kanzlerkandidaten-gewaehlt_aid_877994.html


Dieser Parteitag soll den Neustart für die SPD markieren: Die Partei hat Peer Steinbrück in Hannover offiziell zum Kanzlerkandidaten gewählt – mit gutem, aber nicht überragendem Ergebnis. Steinbrück reagierte mit Humor.
Der SPD-Parteitag in Hannover hat den ehemaligen Bundesfinanzminister Peer Steinbrück am Sonntag mit 93,45 Prozent zum Kanzlerkandidaten gewählt. Damit ist der 65-Jährige jetzt auch offiziell Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für die Wahl im nächsten Herbst.

Held des SPD-Parteitags Peer Steinbrück
543 der 580 Delegierten stimmten für Steinbrück. Steinbrück nahm die Wahl an und sagte im Scherz: „Die Zahl könnte eine Orientierung für das Wahlergebnis im September sein.“ Vorher hatte er eine kämpferische Rede gehalten, die bei den Delegierten offenbar gut ankam.

Steinbrück bekräftigte darin den Anspruch der SPD, durch ein rot-grünes Bündnis im kommenden Jahr die derzeitige schwarz-gelbe Koalition abzulösen. Er forderte zudem einen stärkeren sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft.

Zusammenhalt in der Gesellschaft, diese Worte hören sich gut an, aber wie lässt Goethe schon seinen Faust sagen: Die Botschaft hör ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube

Erläuterung:
Wenn zum Ausdruck gebracht werden soll, dass man einer Sache sehr skeptisch gegenübersteht, dass man etwas sehr wohl verstanden hat, es aber nicht glauben oder für wahr halten kann, dann wird oft dieses Zitat aus Goethes Faust (Teil I, »Nacht«) angeführt. Es sind die Worte, mit denen Faust den Verlust seines Glaubens konstatiert, als bei seinem Versuch, Gift zu nehmen, »Glockenklang und Chorgesang« zu ihm hereindringen und der »Chor der Engel« die Auferstehung Christi verkündethttp://universal_lexikon.deacademic.com/227994/


Kommentare:

  1. I know this if off topic but I'm looking into starting my own blog and was wondering what all is required to get set up? I'm assuming having a blog like yours would
    cost a pretty penny? I'm not very internet savvy so I'm not 100% positive.
    Any suggestions or advice would be greatly appreciated.

    Many thanks

    My webpage ... je baise la mere de ma copine

    AntwortenLöschen
  2. Greetings from Los angeles! I'm bored at work so I decided to browse your blog on my iphone during lunch
    break. I love the knowledge you present here and can't wait to take
    a look when I get home. I'm shocked at how quick your blog loaded on
    my mobile .. I'm not even using WIFI, just 3G ..
    Anyways, fantastic blog!

    Stop by my web site - Erste Hilfe

    AntwortenLöschen