Seiten

Mittwoch, 2. Januar 2013

Trübes Wetter und etwas Nachdenklichkeit ...

... gestern fing das neue Jahr trübe an, es regnete. Den ganzen Tag über öffnete der Himmel seine Schleusen und ich fragte mich, warum. Weinte der Himmel über das vergangene Jahr, über uns Menschen, die nichts dazugelernt hatten. Oder vielleicht schon über das Kommende in diesem Jahr? Weil wir Menschen auch in diesem Jahr nichts dazulernen werden? Warum auch, die Geschichte hat, es doch bewiesen, die Epochen (Zeitabschnitte der Geschichte) verändern sich, aber nicht der Mensch. 

Nein, nicht ganz, in manchem zeigt er mehr Toleranz aber das war es auch schon. Ach nein, seine Vernichtungswaffen sind effektiver geworden. Früher wurde mit Keule, Pfeil und Bogen gekämpft, wenn man auf Eroberung ging, heute mit zerstörerischer Supertechnik. (Raketen, Panzer, Drohnen usw.)
Was ich wirklich nicht verstehen kann, wir vereinigen uns mit ganz Europa und der Welt, warum brauchen wir noch Waffen? Um den Frieden zu erhalten in fremden Ländern? Oder doch nur um den eigenen Reichtum zu vermehren und andersdenkende Menschen zu vernichten und ihr Land zu rauben?

Also, lebt Euer Leben, macht das Beste daraus, wer weiß, was angeblich kluge Köpfe für Entscheidungen im Namen des Volkes treffen. In Deutschland hat, wie schon bekannt, die Rüstungsindustrie Hochkonjunktur. Natürlich mit Unterstützung der Parteien, egal ob CDU/CSU, SPD, FDP oder Grüne. Hier möchte ich "die Linken" nicht mit einbinden. Sie sind gegen diese Waffenexporte, sie sind ja auch nicht Freunde der Waffen-Lobby wie unsere Regierung. Sie sagen auch nicht, sie sind für Freiheit, gegen Unterdrückung, liefern aber Panzer nach Saudi-Arabien ...  Mein Jahr fängt ja gut an, was ich wieder für Gedanken habe ... es kann also nur besser werden ... dann darf ich aber keine Zeitung lesen, oder andere Medien einschalten ... ach, ich könne schon wieder von vorne anfangen ... nein, nein, ich gebe ruhe ...

Einen schönen Tag wünsche ich Euch. 

Kommentare:

  1. Liebe Margot, auch ein Dorn in meinem Auge: der Waffenexport der Bundesregierung.Eine Schande daran zu verdienen.Was macht man mit Waffen? Kämpfen!Ein Greuel. LG Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir für diese Worte, liebe Claudia. Wie schön könnte die Welt ohne Kampf und Waffen aussehen. Nur, man nennt sich in der Regierung "Christlich", fühlt es aber im Herzen nicht. Daran krankt es aber nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt ...

      Liebe Grüße, Margot

      Löschen