Seiten

Mittwoch, 9. Januar 2013

Was für traurige Gestalten ...

Reiner Schedl_pixelio.de
... die sich für das "Dschungelcamp" gemeldet haben und traurig, dass sich überhaupt jemand für diese würdelose Show meldet. Ich verzichte auf Original-Fotos dieser Sendung ...
In der Verfassung Artikel 1 steht, 
"(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. 
Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt."


Ich finde, nach diesem Artikel dürfte RTL so einen Mist überhaupt nicht zeigen. Und es wird auch noch gelogen denn diese, leider für mich würdelosen Menschen, sollen noch rufen: "Ich bin ein Star holt mich hier raus". Ich frage mich, wer von diesen traurigen Gestalten ist ein "Star?" Vielleicht der Kaufhaus-Erpresser Dogobert Funke, ein ehemaliger Verbrecher? Der Einzige, der in meinen Augen mal ein "Star" war, ist Helmut Berger. Jetzt nur noch ein bedauernswerter Mensch, dessen Würde, falls er noch eine hat, ich nicht verletzen möchte. Wer sind die anderen??? Sind es Menschen, die ein Spiegelbild unserer Gesellschaft darstellen? Für Geld mache ich alles, gehe freiwillig in den Dschungel und "fresse" alles, was mir vorgesetzt wird, zur Belustigung der Massen? Kein Tier würde diesen Mist fressen, wenn es nicht seine natürliche Nahrung wäre. Und würde sich auch nicht in Ungeziefer wälzen.

Diesen Menschen, die sich freiwillig wegen des Geldes für dieses Spektakel gemeldet haben, gönne ich jeden Bissen und jede Kakerlake.

Mögen sie sich auch auf den Artikel 2 des Grundgesetzes berufen:Artikel 2: "(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt." Ich, und sicherlich viele, viele andere Menschen, stellen sich unter diesen Artikeln der Verfassung bestimmt etwas anderes vor. 

Nein, ich schaue diesen Mist wirklich nicht, aber man wird ja ständig damit konfrontiert, ob man möchte oder auch nicht. Egal welche Zeitung ich aufschlage oder welchen Sender ich anschalte, es genügt ja schon das Zappen und man sieht .... dazu eben meine heutigen Gedanken.

Mag ich auch vieles ablehnen, aber der für mich wichtigste Artikel des Grundgesetzes ist der Artikel 5:


(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Wie sagte schon Voltaire: Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.




Kommentare:

  1. Liebe Margot, da bin ich mal wieder absolut Deiner Meinung. Gibt es noch eine Steigerung der Geschmacklosigkeiten? Ich fürchte fast, ja. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Claudia, wenn ich die Sendungen bei RTL betrachte, falls ich mich mal verirren sollte, dann glaube ich diese Macher finden noch viel schlimmere Sendungen ... leider.
      Liebe Grüße, Margot

      Löschen