Seiten

Sonntag, 14. Juli 2013

Sommerwonne ...


... und ein genügsames Herz.
So beschreibe ich meinen heutigen Tag, ich muss nicht in die Welt hinaus. Ich sitze zwischen Blumen, lasse mich von einem leichten Wind streicheln und genieße meine Tasse Kaffee. Ja, schöne Gedanken habe ich auch noch ... sie gehen aber nur bis zum Kühlschrank. Denn ich habe noch eine große Portion Pistazien-Eis und lasse es mir gedanklich schon schmecken ... ach, was für ein schöner Sommertag. 




Wie freu' ich mich der Sommerwonne!

Wie freu' ich mich der Sommerwonne, 
Des frischen Grüns in Feld und Wald, 
Wenn's lebt und webt im Glanz der Sonne 
Und wenn's von allen Zweigen schallt!


Ich möchte jedes Blümchen fragen: 
Hast du nicht einen Gruß für mich? 
Ich möchte jedem Vogel sagen: 
Sing, Vöglein, sing und freue dich! 


Die Welt ist mein, ich fühl es wieder: 
Wer wollte sich nicht ihrer freu'n, 
Wenn er durch frohe Frühlingslieder 
Sich seine Jugend kann erneu'n?


Kein Sehnen zieht mich in die Ferne, 
Kein Hoffen lohnet mich mit Schmerz; 
Da wo ich bin, da bin ich gerne, 
Denn meine Heimat ist mein Herz.

Hoffmann von Fallersleben







Ich glaube Wilhelm Busch hatte auch solch alltägliche Gedanken, wie ich, denn er schrieb:


Er kann warten

Gott ja, was gibt es doch für Narren! 
Ein Bauer schneidet sich 'nen Knarren 
Vom trocknen Brot und kaut und kaut. 
Dabei hat er hinaufgeschaut 
Nach einer Wurst, die still und heiter 
Im Rauche schwebt, dicht bei der Leiter. 
Er denkt mit heimlichem Vergnügen: 
Wenn ick man woll, ick könn' di kriegen!

Wilhelm Busch






An einem Sommermorgen

An einem Sommermorgen
da nimm den Wanderstab, 
es fallen deine Sorgen 
wie Nebel von dir ab. 

Des Himmels heitre Bläue 
lacht dir ins Herz hinein 
und schließt, wie Gottes Treue, 
mit seinem Dach dich ein. 

Rings Blüten nur und Triebe 
und Halme von Segen schwer, 
dir ist, als zöge die Liebe
des Weges nebenher. 

So heimisch alles klingt 
als wie im Vaterhaus, 
und über die Lerchen schwingt 
die Seele sich hinaus.

Theodor Fontane






Nun kann meine Seele nicht mehr schwingen, sie ist satt und zufrieden. Und für euch wünsche ich es auch, egal wo sich gerade eure Seele befindet. Genießt die schönen Tage, ärgert euch nicht, wenn nicht jeder Tag so schön ist ... ihr tragt aber die Hoffnung mit euch, dass er wiederkommt. 

Wünsche euch einen wunderschönen Sonntag.



Hallo liebe Tina, habe gesehen Du hast meine "Verfolgung" aufgenommen. Darüber freue ich mich sehr und hoffe, Du findest immer etwas Interessantes. :-)
Herzlich willkommen.

Kommentare:

  1. Bei so schönen Sommergedichten wünsche ich dir auch einen schönen Sonntag!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Calendula, freut mich, dass dir die Gedichte gefallen und gute Wünsche sind immer herzlich willkommen.:-)

      Liebe Grüße, Margot

      Löschen
  2. Dankeschön für die schönen Worte, die lieben Wünsche und die sommerlichen Blumen :)
    Der Sonntag fängt gleich schon richtig sonnig an!

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela, durch deine lieben Worte fängt auch mein Sonntag sonnig an.:-)
      Ein herzliches Dankeschön.
      Liebe Grüße, Margot

      Löschen
  3. Ein wunderschöner Beitrag, Margot.
    Und so passend zum heutigem Tag. Die Gedichte und die Sommerblumen stimmen so richtig auf den Sommertag ein.
    Ich stand heute früh auf der Terrasse und habe ganz tief eingeatmet. Es roch wunderbar nach Sommer und das erfüllt mich immer mit unglaublichen Glück. Der Duft nach Frühling oder Sommer und diesem Gefühl konnte ich durch Deine Gedicht und Bilder noch einmal nachfühlen. Dankeschön, liebe Margot.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, was kann ich zu so einem wunderschönen Kommentar noch sagen? Ich fasse es in drei Worte zusammen: Ein herzliches Dankeschön.:-)

      Möge das Glück Dein stetiger Begleiter sein.

      Ganz liebe Grüße, Margot

      Löschen
  4. hmmm das Eis würde ich nun auch gerne essen :)
    Wünsche dir einen wundervollen Sonntag,
    viele liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babs, und ich würde mein Eis gerne mit dir teilen. :-))

      Danke für den lieben Gruß.
      Herzlichst Margot

      Löschen
  5. Wieder so ein schöner Beitrag, gespickt mit wunderbaren Gedichten, dafür vielen Dank, liebe Margot.
    Mein Sonntag heute ist sportlich, nein, nicht ich selbst mache Sport, sondern vor meinem Fenster findet ein Triathlon statt und ich bewundere Läufer, Radfahrer und Schwimmer, die ihr bestes geben. Wir können hier heute nicht raus, sind praktisch zuhause eingesperrt - aber haben den Vorteil der Bühne vom Fenster oder Gartentor aus. Ich gehe jede Stunde raus und sporne die Sportler an, mal sehen, ob ich den Helfern an der Strecke gleich einen Kaffee anbieten kann. Sie stehen dort seit 9.00 Uhr heute morgen!

    Hab einen schönen Sonntag inmitten deiner herrlichen Blumen und vielen lieben Dank auch für deine wohltuenden Kommentare bei mir drüben, ab morgen werde ich auch wieder bloggen, heute habe ich meinen "Sporttag" im Sitzen.

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, ich muss dir dank sagen für deinen lebendigen Kommentar. So kann ich mir den Triathlon auch gut vorstellen, mit einer Tasse Kaffee in der Hand. :-)) Schön zu lesen, dass du Gedanken hast, den Helfern Kaffee anzubieten, deine menschliche Wärme gefällt mir.

      Danke auch für deine lieben Wünsche, ich gönne dir deinen Sporttag, wenn auch im Sitzen. :-)

      Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße.
      Herzlichst Margot.

      Löschen
  6. Liebe Margot

    An einem Sommermorgen... wie wunderschön
    In Gedanken bin ich direkt wieder auf dem Wanderweg.
    Das Gedicht birgt soviel Wahrheit.
    Eins sein mit der Natur, ist das Größte
    Und in einem solchen Moment gibt es nichts anderes was Wichtig ist.
    Ach ich sitze jetzt gerade hier bei einem Kaffee und träume mich nach Spanien.

    Schönen Sonntag :-)
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön zu lesen, dass mein Beitrag dich zum Träumen anregt, liebe Tina. Und das Wort Kaffee höre ich immer gerne. :-)
      Ja, Natur gibt einen sehr, sehr viel und versöhnt uns mit so manchem Ungemach ...

      Dir noch wunderschöne Stunden an einem sonnigen Sonntag.
      Liebe Grüße, Margot

      Löschen
  7. Liebe Margot, vielen Dank für die wunderschöne Zusammenstellung von Bildern und Gedichten. So macht der Sommer wirklich Spaß :)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Restsonntag.
    Lieben Gruß
    wurkseln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch noch am Abend schön, zu lesen, dass mein Beitrag gefällt. :-) Danke, ich wünsche dir eine sonnige Woche.

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen