Seiten

Sonntag, 29. September 2013

Herbstbeginn ...

Am Dienstag beginnt der Oktober mit seinen Herbstgeschichten und ich, ich möchte nur daran denken, ohne gleich zu dichten. 

Herbst


Nun lass den Sommer gehen, 
Lass Sturm und Winde wehen. 
Bleibt diese Rose mein, 
Wie könnt ich traurig sein?
Joseph von Eichendorff





Septembertag

Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit, 
die dich befreit, zugleich sie dich bedrängt; 
wenn das kristallene Gewand der Wahrheit 
sein kühler Geist um Wald und Berge hängt.

Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit.
Christian Morgenstern





Hälfte des Lebens

Mit gelben Birnen hänget 
Und voll mit wilden Rosen 
Das Land in den See, levrai.de 
Ihr holden Schwäne; 
Und trunken von Küssen 
Tunkt ihr das Haupt 
Ins heilignüchterne Wasser.

Weh mir, wo nehm' ich, wenn 
Es Winter ist, die Blumen, und wo 
Den Sonnenschein 
Und Schatten der Erde? 
Die Mauern stehn 
Sprachlos und kalt, im Winde
Klirren die Fahnen.
Friedrich Hölderlin


Rolf Handke_pixelio.de

Jetzt ist es Herbst

Jetzt ist es Herbst,
Die Welt ward weit,
Die Berge öffnen ihre Arme
Und reichen dir Unendlichkeit.
Kein Wunsch, kein Wuchs ist mehr im Laub,
Die Bäume sehen in den Staub,
Sie lauschen auf den Schritt der Zeit.

Jetzt ist es Herbst,
das Herz ward weit.
Das Herz, das viel gewandert ist,
Das sich verjüngt mit Lust und List,
Das Herz muss gleich den Bäumen lauschen
Und Blicke mit dem Staube tauschen.
Es hat geküsst, ahnt seine Frist,
Das Laub fällt hin, das Herz vergisst.
Max Dauthendey




Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
Und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
Gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
Dränge sie zur Vollendung hin und jage
Die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
Wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
Und wird in den Alleen hin und her
Unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.
Rainer Maria Rilke



Kommentare:

  1. Liebe Margot,
    ganz liebe Herbstgrüsse für dich.
    Hoffe du wirst heute einen schönen Tag verbringen.
    Liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Babs,
      hab vielen Dank für deinen lieben Eintrag.
      Natürlich wünsche ich dir das Gleiche und hoffe für dich,
      du kannst wieder schöne Aufnahmen machen.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Liebe Margot,
    danke für diese gesammelten Herbst-Gedanken!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Calendula,
      ein herzliches Dankeschön, für deine Worte.
      Schön, dass du wieder am Leben teilnimmst, ich freue mich. :-)
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Hallo Margot :)

    eine sehr gelungene Einstimmung auf den kommenden Herbst hast Du hier veröffentlicht. Die Gedichte sind toll ausgewählt :)

    Hat mir sehr gut gefallen.

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,
      ein herzliches Dankeschön für deine guten Worte. Sie beeinflussen mich, im positiven Sinn. :-)

      Herzlichst Margot.

      Löschen
  4. Sehr schöne Herbstgedichte, da komme ich so richtig in Herbststimmung.
    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Eva für deinen lieben Kommentar. Bei deinen Worten kommt bei mir auch Stimmung auf. :-) Eine liebevolle Herbststimmung ...
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen