Seiten

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Das Blütenende ...

... es geht dem Ende entgegen, meine Blumen verwelken. Es sind nicht mehr die vollen Blüten der vergangenen Tage ... auch auf dem Balkon sind die Blüten nicht mehr dem Sonnenschein ausgesetzt ... so wie ich mich nicht mehr dem Sonnenschein aussetze, nicht aussetzen kann. Die Sonne meidet mich ...









Träume nur, Seele ...

In den verdämmernden Herbsttag hinein 
zauberst du lachenden Sonnenschein, 
und aus der Blätter vergilbendem Flor 
blühen dir duftige Veilchen empor, 
träumende Seele.

Tönt denn der Glocken dumpfhallender Klang 
dir wie ein schmetternder Lerchengesang? 
Siehst du der Erde verweintes Gesicht, 
fühlst du die eisigen Nebel denn nicht, 
träumende Seele? -

Träume nur, träume ... der Frühling ist weit; 
Rosen hat's nimmer im Winter geschneit - 
dumpf nur und klagend, verweht vom Nordwest, 
läuten die Glocken zum Totenfest. 
Träume nur, Seele ...
Clara Müller








Der Herbst

So komm, du wilder West, 
und sing geheimnisvoll und runenkundig 
in meinen Kiefern und Wacholderbüschen 
das uralt düstere Jahreslied des Todes! 
Und reiß aus meinem Herz des Sommers Freuden, 
reiß sie gleich müd gewordenen Blättern ab, 
auf daß mein Fuß sie raschelnd von sich stoße. 
So wie von jenem Ahorn taumelnd dort 
die schwarzgefleckten Blätter landwärts wirbeln, 
laß all des Sommers gaukelnde Gestalten 
zu krausen Scharen windgewiegt 
ins graue Land Vergessenheit hinflattern! 
Und dann, oh West, oh wilder West, 
saug aus des Weltmeers weitgeebbten Brüsten 
dir Sturmeskräfte hoch und schleudere mich 
hohnlachend jenen Spukgestalten nach 
und brause, laut aus vollen Lungen tobend, 
über das Sommerglück, das du zerstört!
Gustav Sack


Mit diesen Worten der Gedichte, möchte ich meinen heutigen Tag beenden.
Ich spüre den Herbst in meinen Gliedern, trotz Sonnenschein.



Kommentare:

  1. Wünsche dir einen schönen Feiertag, liebe Margot :)
    Viele Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Babs und meine Wünsche gehen an dich.
      Möge der heutige Tag wirklich ein Feiertag für dich werden.
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Ein sehr stimmungsvoller Beitrag, Margot.
    Auch wenn Du den Herbst in Deinen Gliedern spürst, hoffe ich, dass es Dir dadurch nicht allzu schlecht ergeht.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sonja für deine netten Worte. Der Herbst ist mit diesem heutigen Tag gekoppelt und somit geht es mir morgen wieder besser. Ich weiß es ... :-)

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Hallo Margot :)

    eine schöne Blumenecke hast Du :) Leider ziehen sich ja die Blüten nun in ihre Winterruhe zurück, ich fühle den Herbst mit seiner kühleren und feuchteren Luft nun auch in den "Knochen" und freue mich schon auf den nächsten Sommer ;)

    Lieben Gruß und Dir ein schönes Wochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,
      ein herzliches Dankeschön für deine schönen Worte, auch wenn du ihn schon in deinen Knochen verspürst, den Herbst. Ja, auf den nächsten Sommer warte ich auch schon. :-)
      Ganz liebe Grüße mit dem Wunsch für ein schönes Wochenende.
      Herzlichst Margot.

      Löschen
  4. Liebe Margot

    Sehr schöne Worte mit viel Wahrheit
    Die Bilder von Deinem Balkon lassen aber noch sehr viel Blühkraft in den Herbst hinein. Das gefällt mir gut.
    Vielleicht bekommen wir noch ein paar goldene Oktobertage
    Ansonsten freue ich mich jetzt schon, wenn die Kälte wieder weg ist (obwohl sie ja noch gar nicht da ist) ;-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      danke für deine schönen Worte über meinen Balkon, sie freuen mich sehr. Und über die goldenen Oktobertage.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  5. Ich wandere durch die Seiten und mir fällt ein, dass ich auch einmal kommentieren muss, um meiner Freude über das Hiersein Ausdruck zu geben.
    Viele liebe Grüße
    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flo, ein herzliches Dankeschön für deinen Eintrag. Es freut mich, wenn ich etwas von meinen Leserinnen höre. Doch du bist immer willkommen, mit oder auch ohne Kommentar. :-)
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen