Seiten

Samstag, 19. Oktober 2013

Lebensweisheit ...

... dieses Wort ist schnell gesagt, aber wir achten sehr wenig auf die darin erhaltene Wahrheit. Deshalb heute diese kleine Geschichte und ihre Erklärung.


Lebensweisheit von der Freiheit der Entscheidung


Ein Wanderer trifft auf einen Schäfer. Er fragt diesen, wie wohl das Wetter in den nächsten Tagen werden würde.
Der Schäfer antwortet: "So, wie ich es gerne habe".
"Woher wissen Sie, dass das Wetter so werden wird, wie Sie es mögen", fragt der Wanderer.
"Sehr einfach", antwortet der Schäfer.
"Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich nicht immer das bekomme, was ich möchte.
Also habe ich gelernt, immer das zu mögen, was ich bekomme.
Deshalb bin ich mir sicher, dass das Wetter so wird, wie ich es mag".

Die darin enthaltene Lebensweisheit

Diamant_fotocommunity
Autor dieses Beitrags: Dr. Rolf MerkleDiplom-Psychologe
Wir bekommen nie alles, was wir uns wünschen.
Machen wir unser Glück davon abhängig, ob wir etwas bekommen oder nicht, begeben wir uns in die Opferrolle. Wir sind, wie eine Marionette, den anderen oder Umständen ausgeliefert.
Wahre Zufriedenheit entsteht dann, wenn wir alles wollen, was wir bekommen.
Alles wollen bedeutet nicht, es zu wünschen. Es bedeutet, das, was wir bekommen, zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen.
Dabei hilft eine andere Lebensweisheit:
Rege dich nicht über Kleinigkeiten auf.
Alles sind Kleinigkeiten.
Wir haben die Freiheit, uns dafür zu entscheiden, etwas als Kleinigkeit, Verlust oder als Katastrophe anzusehen.
Schon vor 2000 Jahren sagte Epiktet:
Es sind nicht die Dinge, die uns unglücklich machen, sondern unsere Sicht der Dinge.
Diese Weisheit hat auch heute noch Gültigkeit.


Kommentare:

  1. Die Sonne geht gerade auf - das schaut so herrlich aus!
    Wünsche dir einen schönen, sonnigen Herbsttag - liebe Margot :)
    Liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Babs, ein herzliches Dankeschön für deine lieben Worte. Natürlich wünsche ich dir auch einen wunderschönen, sonnigen Herbsttag. :-)
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Zufriedenheit ist eine Frage der Einstellung :)
    Danke fürs Erinnern.

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, danke für deine Worte. Erinnern tue ich sehr gerne. :-)
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Alles zu mögen werde ich wohl nicht schaffen, weil ich der Wille dafür fehlt.
    Aber was ich so mit und mit lerne ist, sich nicht mehr über Kleinigkeiten aufzuregen und mich an den schönen Dingen zu freuen, die mich umgeben und die weniger schönen hinzunehmen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, es ist schön, dass du dich nicht mehr wegen Kleinigkeiten aufregst, und dich an den schönen Dingen erfreust. Du sollst es auch ...
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen