Seiten

Donnerstag, 6. März 2014

Verzeiht mir ...

... aber heute kann ich keinen vernünftigen Beitrag leisten. Die Sonne scheint, und ich sehe Dinge, die eben nur die Sonne an den Tag bringen kann. Also, deutsch gesagt, ich muss in meiner Wohnung wuseln, um nicht jeden Tag mit einem Stöhnen in den Tag zu gehen. In den vergangenen Jahren hatte ich noch einen Monat Aufschub zum Putzen, doch in diesem Jahr, wo der Winter ein Frühling ist ... kommt alles anders. ;-)







Herzlichst Margot.


Kommentare:

  1. Liebe Margot,
    übertreib es nicht. Du hast noch viel Zeit.
    Keine Arbeit läuft davon.
    Einen schönen Donnerstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Irmi, nein, ich übertreibe nicht, ich habe mir schon zu viel Zeit gelassen.
      Leider! Ich bin kein ordentlicher Mensch und schiebe alles weit von mir, wie ich es bis jetzt getan habe ... ;-) ... doch wat mut, dat mut.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Donnerstag, liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Liebe Margot, hihihi, wie ähnlich wir uns doch da sind. Da strahlt uns die Sonne in diesem Jahr so früh in alle Ecken und zeigt uns genau wie die kleinen, geselligen Staubkörnchen so aussehen. Sie treten ja immer im Rudel auf. Treten wir ihnen gelassen entgegen, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudia, dass ich eine Leidensgenossin in dir gefunden habe.
      Und die Staubkörnchen treten wirklich nur im Rudel auf. :-)
      Einen schönen Tag wünsche ich dir, liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Oh ja das geht mir derzeit ganz genauso...
    Es wird auch dringend Zeit für den Frühjahrsputz bei mir. Auch der Garten schreit danach vom Unkraut befreit zu werden. Und es tut gut, wenn man sich dann endlich daran gegeben hat. Ich kann mich dann viel besser entspannen, als immer wieder auf die mahnenden Stellen zu schauen...

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sonja, auch dir gebe ich recht, nach dem Putzen ist Entspannung angesagt. Wenn leider diese Entspannung, auch nicht zu lange anhält. Das Putzen auf dem Balkon ist bei mir auch angesagt, auch wenn ich kein Unkraut habe.
      Dir liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  4. DAS ist der Nachteil von Sonnenschein - aber wenn auch die Verdunkelung nicht mehr hilft und gefällt, dann muss Frau wohl ran - ich habe mich auch schon an den Fenstern abgearbeitet ...

    Liebe Grüße - Bente mit Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika, schön dass es dir auch so geht. Meine Fenster waren auch mein erster Angriffspunkt. :-) Verdunkelung hat nicht mehr geholfen.

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen