Seiten

Donnerstag, 1. Mai 2014

Dichter können lustig sein ...

... ich erzähle heute keine Geschichten, ich fühle mich Wohl, na gut, Halbwohl. 
Die Sonne scheint, meine Blumen sind eingepflanzt, und ich schaue in die Luft. Woran denke ich dabei? An nichts ... ach doch, an ein paar Verse und an Dichter, die auch heitere Gedichte schreiben können. Wie ihr gleich lesen werdet ...




Heimatlose

Ich bin fast
Gestorben vor Schreck:
In dem Haus, wo ich zu Gast
War, im Versteck,
Bewegte sich, regte sich,
Plötzlich hinter einem Brett
In einem Kasten neben dem Klosett
Ohne Beinchen,
Stumm, fremd und nett
Ein Meerschweinchen.
Sah mich bange an,
Sah mich lange an,
Sann wohl hin und sann her,
Wagte sich dann heran,
Und fragte mich:
"Wo ist das Meer?"

Joachim Ringelnatz 1883-1934




Ob ich morgen leben werde

Ob ich morgen leben werde,
weiss ich freilich nicht;
aber wenn ich morgen lebe,
dass ich morgen trinken werde,
weiss ich ganz gewiss!


Gotthold Ephraim Lessing 1729-1781



Es war einmal ein Lattenzaun

Es war einmal ein Lattenzaun,
mit Zwischenraum hindurchzuschaun.
Ein Architekt, der dieses sah,
stand eines Abends plötzlich da -
und nahm den Zwischenraum heraus
und baute daraus ein grosses Haus.
Der Zaun indessen stand ganz dumm
mit Latten ohne was drum,
ein Anblick grässlich und gemein,
drum zog ihn der Senat auch ein.
Der Architekt jedoch entfloh
nach Afri-od-Ameriko.

Christian Morgenstern 1871-1914




O wie lieblich 

O wie lieblich, o wie schicklich
sozusagen herzerquicklich
ist doch für eine Gegend,
wenn zwei Leute, die vermögend,
ausserdem mit sich zufrieden,
aber von Geschlecht verschieden,
wenn nun diese, sag ich, ihre
dazu nötigen Papiere
sowie die Haushaltssachen
endlich mal in Ordnung machen
und in Ehren und beizeiten
hin zum Standesamte schreiten,
wie es denen, welche lieben,
vom Gesetze vorgeschrieben,
dann ruft jeder freudiglich:
Gott sei Dank! Sie haben sich.

Wilhelm Busch 1832-1908



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Margot,
    dann wünsche ich dir, dass du dich bald wieder ganzwohl und nicht halbwohl fühlst. Einen schönen ersten Mai dir und danke für die schönen Gedichte.
    Herzliche Grüße
    Regina
    P.S. Post ist nun unterwegs, kommt sicher morgen an bei dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Regina, für deine guten Wünsche. Bis auf den Regen, der meinen Gliedern nicht gut bekommt, fühle ich mich wohl. Deine gute Nachricht trägt zu meinem Wohlfühlgefühl, auch noch bei. :-) Wünsche dir einen schönen 1. Mai.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Liebe Margot, solche Gedichte kann ich mir immer wieder zu Gemüte führen und mich köstlich darüber amüsieren. Ich trage sie auch gerne vor und mein GötterGatte erfreut sich dann auch daran :-) , vielen Dank auch fürs zeigen. Einen schönen 1. Mai wünsche ich Dir, liebe Grüße, Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, es freut mich, wenn dir gefällt was ich weitergebe. Ich finde auch, solch schöne lustige Gedichte können einem Mann gefallen. Ein herzliches Dankeschön.
      Wünsche dir einen schönen Feiertag.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Liebe Margot,
    hoffentlich fühlst du dich bald wieder ganz wohl.
    Die Auswahl deiner Gedichte ist einfach herrlich.
    Du hast die Autoren aber auch alle aufgeführt:
    Von Busch bis Ringelnatz. Herz was willst du mehr.
    Einen schönen Maifeiertag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, ich danke dir für deine Zeilen, die mir sehr gut tun. Ich mag Gedichte, besonders Lustige wie diese. Diese Dichter sind eben Menschen wie du und ich, gewesen. :-)
      Einen schönen Feiertag wünsche ich dir. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen