Seiten

Donnerstag, 29. Mai 2014

Zu klug ...

Als ich heute früh aufstand und mein Blick durch die Balkontür fiel, war mein Gedanke, Mist, schon wieder Regen. Es darf doch nicht wahr sein, ich muss einkaufen gehen, bei so einem Mist-Wetter?! Ach, da schau ich vorher mal ins Internet, ob ich etwas Spaßiges finde. Also gesagt, getan, und ich habe diese nachfolgende Geschichte gefunden. Ich finde sie amüsant ... wenn auch ein bisschen frech ... aber ich habe ja saubere Gedanken ...


Zu klug für die erste Klasse?
von Claas

Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich: 
"Mit dem kleinen Uwe aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten! Der weiß immer alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse. Und jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!" 

Der Rektor: "Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen." 

Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Uwe zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor. 

"Uwe," sagt der Direktor, "es gibt zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!!" 

Uwe nickt eifrig. 

Rektor: "Wie viel ist 6 mal 6?" 

Uwe: "36." 

Rektor: "Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?" 
Uwe: "Berlin." 

Der Rektor stellt seine Fragen nach der anderen und Uwe kann alles richtig beantworten. 

Rektor zur Lehrerin: "Ich glaube, Uwe ist wirklich weit genug für die dritte Klasse." 

Lehrerin: "Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"

Rektor: "Bitte schön." 

Lehrerin: "Uwe, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?" 

Uwe nach kurzem Überlegen: "Beine." 

Lehrerin: "Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?" 

Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Uwe schon: "Taschen." 

Lehrerin: "Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?" 

Dem Rektor steht der Mund offen, doch Uwe nickt und sagt: "Die Hand geben." 

Lehrerin: "Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?" 

Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Uwe gelassen: "Kaugummi." 

Lehrerin: "Wo haben die Frauen die krausesten Haare?" Der Rektor sinkt in seinem Stuhl zusammen, aber Uwe antwortet ganz spontan: "In Afrika!" 

Lehrerin: "Wohin greifen die Frauen am liebsten bei einem Mann?" 

Dem Rektor wird ganz schwarz vor Augen, und Uwe sagt: "Zur Brieftasche." 

Lehrerin: "Gut, Uwe, eine Frage noch: Sag mir ein Wort, 
das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu tun hat!" 

Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen. Uwe überlegt einen Moment und antwort dann freudig: "Feuerwehrmann!" 

Rektor: "Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Uwe auch in die vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. Ich hätte die letzten sieben Fragen falsch beantwortet ..."


Darf ich ehrlich sein? Ich bin froh, dass ich nicht gefragt wurde. 
Ach ja, die lieben Kinder ...





Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Margot,
    eigentlich brauchte ich jetzt einen dicken grinsenden Smiley ... witzig, was du da für uns gepostet hast, vielen Dank, ich lache noch immer!
    Herzliche Grüße und einen schönen Feiertag dir
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, es ist schön, wenn euch die Geschichten gefallen. Ein Lachen auf eurem Gesicht ist für mich die Krönung, auch wenn ich die Geschichten nur weitererzähle. :-)
      Wünsche dir einen schönen Tag.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Oh mann, Margot... die Geschichten werden ja immer besser!
    Herrlich einfach herrlich!!! Ein wenig habe ich meinen Sohn auch wieder erkannt.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sonja für deine lieben Worte. Sie bringen mir wieder Heiterkeit und Freude. Besonders wenn dein Sohn auch so ein pfiffiges Kerlchen ist. :-)

      Dir einen schönen Feiertag. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Also Margot,
    diese Geschichte ist ja herrlich. Ein Schelm ist, wer Böses dabei denkt.
    Ich habe auf jeden Fall meinen Lacher für heute weg.
    Zu klug für die erste Klasse?
    von Claas

    Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich:
    "Mit dem kleinen Uwe aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten! Der weiß immer alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse. Und jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!"

    Der Rektor: "Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen."

    Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Uwe zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor.

    "Uwe," sagt der Direktor, "es gibt zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!!"

    Uwe nickt eifrig.

    Rektor: "Wie viel ist 6 mal 6?"

    Uwe: "36."

    Rektor: "Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?"
    Uwe: "Berlin."

    Der Rektor stellt seine Fragen nach der anderen und Uwe kann alles richtig beantworten.

    Rektor zur Lehrerin: "Ich glaube, Uwe ist wirklich weit genug für die dritte Klasse."

    Lehrerin: "Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"

    Rektor: "Bitte schön."

    Lehrerin: "Uwe, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"

    Uwe nach kurzem Überlegen: "Beine."

    Lehrerin: "Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"

    Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Uwe schon: "Taschen."

    Lehrerin: "Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?"

    Dem Rektor steht der Mund offen, doch Uwe nickt und sagt: "Die Hand geben."

    Lehrerin: "Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?"

    Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Uwe gelassen: "Kaugummi."

    Lehrerin: "Wo haben die Frauen die krausesten Haare?" Der Rektor sinkt in seinem Stuhl zusammen, aber Uwe antwortet ganz spontan: "In Afrika!"

    Lehrerin: "Wohin greifen die Frauen am liebsten bei einem Mann?"

    Dem Rektor wird ganz schwarz vor Augen, und Uwe sagt: "Zur Brieftasche."

    Lehrerin: "Gut, Uwe, eine Frage noch: Sag mir ein Wort,
    das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu tun hat!"

    Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen. Uwe überlegt einen Moment und antwort dann freudig: "Feuerwehrmann!"

    Rektor: "Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Uwe auch in die vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. Ich hätte die letzten sieben Fragen falsch beantwortet ..."


    Darf ich ehrlich sein? Ich bin froh, dass ich nicht gefragt wurde.
    Ach ja, die lieben Kinder ...





    Eingestellt von Margot um 29.5.14 Kommentare: Links zu diesem Post
    Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, es freut mich, wenn dir die Geschichte gefällt. :-)) Mir hat sie auch gefallen.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen