Seiten

Dienstag, 3. Juni 2014

Sonne und Blumen ...

... der heutige Tag fing mit Sonnenschein an, aber mit einem kühlen Wind. Ich merkte es, als ich auf dem Balkon stand und anfing zu frieren. Im Gegensatz zu einer Elster, die sich auf einer Mauer sonnte. Leider stand diese Mauer zu weit entfernt, sodass ich die Elster nicht zu scharf aufnehmen konnte. 




Und gestern hatte ich wieder einige Blumen von meinem Urlaubsort "Balkonien" aufgenommen und möchte sie euch heute zeigen ... natürlich aus einer anderen Perspektive als vom letzten Mal.
  





















So, nun beende ich meinen sonnigen Tag, er erinnert mich an einen südländischen Tag den ich noch nie im Original erlebt habe. Also, es bedeutet, ich war noch nie im Süden, sondern habe immer nur daran gedacht und ihn so gestaltet ... :-) In meiner Vorstellung gehören dazu, viele Blumen und Sonne. Besonders viel Sonne ...

Der Sturm sprach einst: "Ich kenne
die Welt; denn ich zerpflücke sie."
Da sprach der Reif: "Ich kenne
die Welt; denn ich erdrücke sie."
Die Sonne lacht: "Ich kenne
sie besser; denn ich beglücke sie."

Carmen Sylva (1843 - 1916), Dichtername der Königin Elisabeth (eigentlich Pauline Elisabeth Ottilie Luise) Prinzessin zu Wied, Königin von Rumänien, deutsche Lyrikerin und neuromantische Märchenerzählerin

Ewig jung ist nur die Sonne 

Heute fanden meine Schritte 
mein vergeßnes Jugendtal, 
Seine Sohle lag verödet, 
seine Berge standen kahl. 
Meine Bäume, meine Träume, 
meine buchendunkeln Höhn –
Ewig jung ist nur die Sonne, 
sie allein ist ewig schön. 
Drüben dort in schilf'gem Grunde, 
wo die müde Lache liegt, 
Hat zu meiner Jugendstunde 
sich lebend'ge Flut gewiegt, 
Durch die Heiden, durch die Weiden 
ging ein wandernd Herdgetön –
Ewig jung ist nur die Sonne, 
sie allein ist ewig schön.

Conrad Ferdinand Meyer (1825 - 1898)


Kommentare:

  1. Hallo Margot,

    hier war heute auch sonniges Wetter :) Manchmal fehlt dennoch die Zeit dieses zu genießen, so wie es wohl die Elster getan hat, dort in der Sonne auf dem Dach ;)

    Dein Balkon scheint ein richtiges Blumenparadis zu sein, sehr schön :)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Björn für deine schönen Zeilen. Ja, ich habe viele Blumen und ich fühle mich wohl, somit lasse ich dein Wort Paradies stehen. :-))
      Wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße, Margot.

      Löschen