Seiten

Dienstag, 29. Juli 2014

Warum sind die Reichen so hartherzig?

... heute möchte ich mir, mit der unten stehenden Frage, eine Antwort geben. Diese dazu ausgesuchte Geschichte gibt mir nicht nur eine Antwort, sie erklärt sie mir, warum ... und hoffentlich euch auch.




Warum sind die Reichen so hartherzig?


Eines Tages kam ein Mann zu einem Gelehrten und wollte von ihm wissen:

„Meister, warum sind reiche Menschen meist so hartherzig und kalt?“

Ohne darauf zu antworten, forderte ihn der Meister auf:

„Geh ans Fenster und blicke durch die Scheibe?“ Der Mann trat ans Fenster und sah hinaus.

„Was siehst du?“

„Was soll ich schon sehen? Ich sehe die Menschen, die Straße, den Park, den blauen Himmel, die Sonne.“


Nun verlangte der Meister vom Mann, sich vor den Spiegel zu stellen – was dieser auch tat.

„Und was siehst du nun?“

„Na ich sehe mich!“, antwortete ihm der Mann verdutzt.

Damit hast du dir deine Frage selbst beantwortet:

„Das Fensterglas unterscheidet sich vom Spiegel nur durch eine Silberschicht. Nur durch dieses bisschen Silber siehst du plötzlich nur noch dich!“

Chassidische Erzählung

Vielleicht sollten die Reichen nicht nur in den Spiegel schauen ? 

Jetzt habe ich noch ein paar gute Zeilen die mich in die heutige Zeit versetzen ... und mich zum Schweigen bringen. 


Als die Sozialdemokraten die Rentner abzockten, habe ich geschwiegen - ich war ja kein Rentner.

Als die Sozialdemokraten die Kranken und Behinderten zur Kasse baten, habe ich geschwiegen - ich war ja nicht krank.

Als die Sozialdemokraten die Arbeitslosen arm machten, habe ich geschwiegen - ich war ja kein Arbeitsloser.

Als sie mich abzocken wollten, gab es Keinen mehr der dagegen protestieren wollte.


Und ich muss sagen, nach meinem bisherigen Verhalten, ich habe es nicht anders verdient ...

Kommentare:

  1. Die erste Geschichte ist ein wirklich schöner Vergleich.
    Zum Glück habe ich auch schon viele reiche Leute kennengelernt, die auch noch anders waren.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, ich kenne keine reichen Leute, aber es ist auch nicht
      meine Bewertung in der Geschichte. :-)
      Wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, Margot

      Löschen
  2. Hallo Margot,

    ich finde Reichtum ist auch immer relativ, wie definiert man reich?
    Der eine ist reich, weil er gesund ist und mit sich und seiner Welt zufrieden, vielleicht ist dies der richtige Reichtum :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,
      Reichtum kann man wirklich relativ ansehen. Ich fühle mich reich, weil ich relativ gesund durchs Leben gekommen bin. Meiner Zufriedenheit ist dieser Zustand sehr gut bekommen, auch wenn ich mir nicht alles leisten konnte.

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen