Seiten

Dienstag, 9. September 2014

Die Sonne strahlt im Spätsommer ...

Es ist ein wunderschöner Tag, die Sonne strahlt und ich gieße meine Blumen. Die Luft ist herrlich warm und ich freue mich, dass mein Balkon nicht in der Sonne liegt. So habe ich am späten Nachmittag noch eine angenehme Kaffee-Zeit. Beim Gießen sehe ich jetzt, an meinen Blumen, noch viele Knospen. Und ich muss sagen, am Küchenfenster finde ich die Blüten am schönsten. 





Als ich jetzt nun am Fotografieren war, habe ich noch zwei, drei andere Aufnahmen von meinen Blumen auf Balkonien gemacht. Es werden vielleicht die Letzten sein und ich muss sie bis zum nächsten Jahr, wenigstens als Foto, mitnehmen.







Wenn ich die Blumen genau betrachte, stelle ich fest, der Mehltau auf den Rosen ist nicht weniger geworden. Somit wohl auch zeit aufs nächste Jahr zu warten.










Heute werde ich mit diesem sommerlichen Ausflug auch meinen Beitrag beenden. Und beende ihn mit folgendem Zitat ...


Sollst nicht murren, sollst nicht schelten,
wenn die Sommerzeit vergeht;
Denn es ist das Los der Welten,
alles kommt und alles geht.

Wilhelm Müller (1794 - 1827)




Kommentare:

  1. Liebe Margot, was Dein Balkönchen doch so alles hergibt an Blütenschätzen. Du hast sie wunderbar fotografiert und ins rechte Licht gesetzt. Wilhelm hat es richtig gesehen, seinen Spruch mag ich. Herzliche Grüße, Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, vielen Dank für deine anerkennenden Worte. Darüber freue ich mich sehr.
      Den kleinen Spruch mag ich auch, er sagt die Wahrheit.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Wirklich schön hast Du Dir Dein Balkonien eingerichtet. Mit all dieser Blumenpracht mag man den Sommer gar nicht loslassen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Eva, ich gebe dir recht. Es ist schwer sich wieder vorzustellen, dass alles wieder kalt und kahl aussieht. So hoffe ich, trotzdem der Sommer noch nicht vorbei ist, auf das nächste Jahr. :-)
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen