Seiten

Donnerstag, 27. November 2014

Lebensregeln

Heute sieht der Himmel nach Schnee aus, aber die Luft ist mild und ich frage mich, kommt er oder nicht ... meine Antwort, ich weiß es nicht. Am Sonntag fängt der Advent an, also weihnachtliche Stimmung, somit für mich eine Durcheinander-Stimmung. So werde ich auch heute schreiben, durcheinander ...


Lebensregeln

Das Leben gern zu leben,
musst du darüber stehn!
Drum lerne dich erheben!
Drum lerne - abwärts sehn!

Den edelsten der Triebe
veredle mit Bedachtung:
zu jedem Kilo Liebe
nimm ein Gran Selbstverachtung!

Friedrich Nietzsche


Ein Weib

Sie hatten sich beide so herzlich lieb,
Spitzbübin war sie, er war ein Dieb.
Wenn er Schelmenstreiche machte,
Sie warf sich aufs Bett und lachte.

Der Tag verging in Freud und Lust,
Des Nachts lag sie an seiner Brust.
Als man ins Gefängnis ihn brachte,
Sie stand am Fenster und lachte.

Er ließ ihr sagen: O komm zu mir,
Ich sehne mich so sehr nach dir,
Ich rufe nach dir, ich schmachte -
Sie schüttelt' das Haupt und lachte.

Um sechse des Morgens ward er gehenkt,
Um sieben ward er ins Grab gesenkt;
Sie aber schon um achte
Trank roten Wein und lachte.

Heinrich Heine


Und ich möchte noch einen Dichter der Neuzeit vorstellen, Norbert - van - Tiggelen. Seine Gedichte habe ich durch Google+ kennengelernt, sie gefallen mir sehr gut. Nun möchte ich von ihm folgende Gedichte vorstellen, es ist eine Hommage an die Bergwerk-Kumpel, somit auch an den Mann meiner Freundin.

http://www.mystorys.de/profil/NorbertvanTiggelen


Mit diesen Gedichten möchte ich meine Freundin und ihren Mann grüßen. Er hat viele Jahre im Bergbau gearbeitet und wirklich seine Knochen kaputt gemacht.  





Herzlichst Margot

Kommentare:

  1. Liebe Margot,

    da freue ich mich aber, dass Du meinen GötterGatten und mich mit etwas von Norbert van Tiggelen ganz besonders grüßt, vielen Dank. Ich mag Norbert van Tiggelen auch sehr, ich "kenne" ihn durch :

    http://www.lokalkompass.de/herne/profile/norbert-van-tiggelen-19321.html

    Er spricht uns aus der Seele. Ich wünsche Dir nun einen schönen Tag und freue mich schon auf Deinen morgigen Blogbeitrag, herzliche Grüße von Deiner Freundin ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Claudia, vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich, dass du diesen Dichter kennst. Er liest sich sehr gut, er schreibt, wie das Leben ist. :-)
      Für meinen nächsten Blog-Beitrag werde ich mir Mühe geben.:-)
      Liebe Grüße, von deiner Freundin Margot.

      Löschen
  2. Hallo Margot,

    hier war es heute kalt - dennoch war ich etwas unterwegs um Fotos zu machen. Bin gespannt ob ich daraus etwas machen kann, der Himmel war ziemlich grau.

    Der Bergbau ist ein harter Job, leider wird die Arbeit der "Kumpel" heute kaum mehr gewürdigt und die staatliche Schließung und damit die Vernichtung der Arbeitsplätze verordnet.

    Liebe Grüße und Dir einen netten Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn, danke für deinen guten Kommentar. Es ist wirklich so wie du schreibst, die Arbeit der Kumpel wird nicht gewürdigt und später kommt noch Krankheit dazu.
      Wünsche dir einen schönen Abend. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen