Seiten

Sonntag, 21. Dezember 2014

4. Advent

chocolat01_pixelio.de
Der heutige Tag fängt mit Regen an und macht mich, bin gerade aufgestanden, wieder müde. Na gut, es ist der 4. Advent und mich treibt nichts aus dem Haus. So werde ich den heutigen Tag in Ruhe angehen und mich mit Gedichten von Norbert van Tiggelen beschäftigen. Es sind keine Weihnachtsgedichte aber ich finde sie gut, sie sind mit Humor geschrieben. Was vielen Menschen leider abgeht ... 


Es geht auf Weihnachten zu und zwar sehr schnell, so kann ich dieses Gedicht gut verstehen ...


Das bisschen Haushalt ...

So ein bisschen Haushalt, sagt man,
ist doch wirklich schnell gemacht.
Wegen dieses heiklen Themas,
gab es schon so machen Schlacht.

Essen kochen, Wäsche waschen
ist doch ehrlich kein Problem.
Neben her den Einkauf machen
schafft man spielend, ganz bequem.

Müll rausbringen, Fenster putzen
ist doch förmlich ein Geschenk!
Frischluft wird dabei genossen,
und trainiert so mach Gelenk.

Betten machen, saugen, bügeln -
ach, was könnte schöner sein?
Flur und Bad auf Hochglanz wienern
hält nicht nur die Seele rein.

Wer so denkt, den sollt man strafen -
peitschen, rädern und noch mehr.
Solche Sprüche, die beweisen,
dass so manches Hirn ist leer.

© Norbert van Tiggelen


Weihnachtsgans

Lag die Gans zu lang im Ofen
muss man eine neue "kofen";
denn von all den großen Hitzen
musste sie ganz mächtig schwitzen.
Nun ist sie zu Muttis Leide
nicht mehr eine Augenweide;
darum würden, sei nicht platt,
nur noch wenig Leute satt.

©Norbert van Tiggelen
Weihnachtszeit

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein,
und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Grossen und Kleinen.

Der heilige Christ an alle denkt,
ein jedes wird von ihm beschenkt.
Drum lasst uns freuen und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein!

Heinrich Hoffmann von Fallersleben
1798-1874


Herzlichst Margot.

Kommentare:

  1. Liebe Margot, ich habe das Gedicht von Norbert van Tiggelen mit Vergnügen gelesen. Ein Mann, der die Hausarbeit achtet und hoch einschätzt, das ist doch mal was. Meine vierter Advent war geruhsam, wie ich es auch von Deinem hoffe, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, auch ich finde das Gedicht "das bisschen Haushalt" besonders schön.:-) Ich würde mich gerne vor der Hausarbeit drücken ...
      Ja, mein vierter Advent ist ruhig verlaufen und somit war ich zufrieden. Danke für deine Nachfrage. Wünsche dir eine schöne Weihnachtswoche. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen