Seiten

Donnerstag, 29. Januar 2015

Etwas Lustiges aus dem Alltag

Heute ist wieder so ein Wetter, was ich nicht einordnen kann. Es ist wohl eher für den Abend gedacht ... es macht müde. Na, mal sehen ob ich wach bleibe ... 

Neues Waschmittel

Frau Schmitt zu ihrem Gatten: “Schau mal, mit dem neuen Waschmittel ist dein Hemd schneeweiß geworden!”
“Ooch”, meckert dieser, “das gefiel mir mit den Karos aber besser…..”

Vogelkunde

Ein Zoologie-Student steht mitten im Examen. Der Professor deutet auf einen halb bedeckten Käfig, in dem nur die Beine eines Vogels zu sehen sind.
“Welcher Vogel ist das?”
“Weiss ich nicht.”
“Ihren Namen bitte!”
Da zieht der Student seine Hosenbeine hoch: “Raten Sie mal!”

Wasserlassen

Fragt der Urologe: “Brennt’s beim Wasserlassen?”
Antwort: “Angezündet hab ich’s noch nicht…”

Frühaufsteher

Warum stehen Studenten schon um sechs Uhr auf?
Weil um halb sieben der Supermarkt zu macht.

Diagnose

“Schwer zu sagen, was sie haben”, sagt der Doktor. “Liegt wahrscheinlich am Alkohol.”

“Macht nichts, Herr Doktor. Dann schau’ ich andermal wieder rein, wenn sie nüchtern sind.”



Gut Schütteln

Fragt die Frau ihren Mann: “Warum hüpfst Du denn im Zimmer herum ?”
“Ich habe gerade meine Medizin genommen und vergessen, die Flasche zu schütteln.”



Alter Vater


Kommt ein 94-jähriger in heller Aufregung zum Arzt:
“Herr Doktor, ich versteh es nicht, ich versteh es einfach nicht”, sagt er. “Ich bin 94 Jahre alt, meine Frau ist 25 und kriegt ein Kind. Ich versteh es einfach nicht!”
Sagt der Arzt: “Nun mal ganz ruhig. Stellen Sie sich vor, sie gehen sonntags im Wald spazieren und sehen einen Hasen. Sie legen ihren Spazierstock an, zielen und rufen PENG – und der Hase fällt tot um.”
“Ja, ist doch klar!”, sagt der alte Mann. “Da hat jemand anders geschossen.”
“Sehen sie”, sagt der Arzt. “Sie verstehen es doch…”



„Mutti, erzählst du mir ein Märchen?“ 

„Warten wir doch …
„Mutti, erzählst du mir ein Märchen?“ – „Warten wir doch ab, bis Vati endlich nach Hause kommt. Dann erzählt er uns beiden eins.

Polizist Huber kommt früh von der Nachtschicht nach Hause.

Polizist Huber kommt früh von der Nachtschicht nach Hause. Seine Frau liegt im Bett und scheint zu schlafen. Huber zieht sich im Dunkeln aus. „Schatz“, sagt da seine Frau, „ich habe fürchterlichen Durst, hole mir bitte eine Cola von der Nachttankstelle, ja?“ 
Huber zieht sich die Uniform wieder an und geht los. An der Tankstelle angekommen, fragt ihn der Tankwart:
„Herr Huber, sind Sie nicht mehr bei der Polizei?“ – „Wieso?“ – „Weil Sie eine Feuerwehr-Uniform anhaben …“

Unterhalten sich zwei Nachbarinnen:

Unterhalten sich zwei Nachbarinnen: „Was macht eigentlich dein Mann?“ – „Der ist bei der Kripo.“ – „Und wie gefällt es ihm?“ – „Weiß ich noch nicht. Sie haben ihn erst vor einer Stunde abgeführt.“

Streifen auf der Straße


Ein Malerlehrling soll auf einer Straße den Mittelstreifen aufbringen. Am ersten Tag malt er 3 km, am zweiten Tag 1km, am dritten Tag malt er nur noch 300 Meter. Fragt ihn sein Chef: “Warum läßt du so nach?” Lehrling: “Tja, der Weg zum Farbtopf wird immer länger.”

So, damit möchte ich diesen Beitrag beenden, für den Moment bin ich wach ...




Herzlichst Margot

Kommentare:

  1. Die sind klasse, Margot.
    Und die Katze zum Schluss... ich hatte gerade Musik angemacht und dann sehe ich sie... herrlich.^^ Sogar im Takt. :-))))

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sonja, es freut mich, die Katze finde ich auch mit am schönsten. :-)

      Wünsche dir noch einen schönen Tag, liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Die Katze ist der "Renner" Margot :D
    quasi das Tüpfelchen auf dem "i" Deines heutigen Posts :)))

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Björn, stimme ich dir voll zu. :-))

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen