Seiten

Montag, 12. Januar 2015

Ich gehe nicht ins Altersheim

Es ist Sonntag und die Sonne scheint, oder tut so, als ob. Meine Gedanken gehen zu der Frage, würde ich mich je in ein Altersheim anmelden, oder tue ich nur so, als ob? Diese Frage ist für mich nicht sonderbar, denn ich bin in einem Alter, wo man sich solche  Fragen stellt. 
Darf ist etwas sagen, nach dem Lesen dieser nachfolgenden Kurzgeschichte sage ich auch ... ich gehe nie in ein Altersheim. Lest selbst ... 
(... aber bitte mit Nachsicht und rechnet nicht nach. :-)

Ich gehe nicht ins Altersheim

ICH HABE BESCHLOSSEN:

"Ich nehme keine Anträge fürs Altersheim mehr entgegen!" !!!

Statt dessen bewillige ich Reservierungen für eine Kreuzfahrt.

Die Gründe dafür hat mir unser Gesundheitsminister geliefert:
"Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 EUR pro Tag."

Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff "Aida" geprüft und muss für eine Langzeitreise als Rentner oder Rentnerin 135 EUR pro Tag zahlen (kein Witz !!!).
Nach Adam Ries bleiben mir dann noch 65 EUR pro Tag übrig [......!!!]

Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der Bordrestaurants wackele, oder mir das Essen vom Room-Service auf das Zimmer, also in die Kabine, bringen lasse.
Das heißt in anderen Worten: Ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen. 
Die "Aida" hat drei Swimmingpools, einen Fitnessraum, freie Benutzung von Waschmaschine und Trockner und sogar jeden Abend Shows.

Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und Shampoo.

Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten.
Für 15,00 € Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die Stewards jeden Wunsch von den Augen ab.

Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.

Fernseher defekt? Glühlampe kaputt? Die Bettmatratze ist zu hart oder zu weich? Kein Problem! Das Personal wechselt es kostenlos und bedankt sich für mein Verständnis.

Frische Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sind selbstverständlich und ich muss nicht einmal danach fragen.

Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, dann komme ich ins Krankenhaus und muss gemäß der neuen Krankenkassenreform täglich dick draufzahlen.
Auf der "Aida" bekomme ich für den Rest der Reise eine Suite und werde vom Bordarzt kostenlos behandelt.

Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem zahlende Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar misshandelt worden wären.
Auf Pflegeheime trifft das nicht im gleichen Umfang zu.!!!

Nun das Beste: Mit der "Aida" kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan, Asien... wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht im Altersheim, sondern "just call shore to ship".
Auf der "Aida" spare ich jeden Tag 50 EUR und muss nicht einmal mehr für meine Beerdigung ansparen. Mein letzter Wunsch ist dann nur: Werft mich einfach über die Reling. Das ist nämlich auch kostenlos!!!

PS:
Wenn du mit von der Partie sein willst, besetzen wir einfach den ganzen Kutter.



Herzlichst Margot

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Gestern zeitweise in Frankfurt!

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Das ist doch mal eine nette Alternative.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Sonja, finde ich auch, leider nur ein Traum. :-)

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Da ist wirklich etwas dran - schon erstaunlich welche Kosten dort teilweise auflaufen und dann machen die öffentlichen Trägerfirmen meist noch hohe Verluste ^^

    In meiner Zivildienstzeit war ich eine Zeit, lange her, in einem Heim unterwegs...

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Björn, diese Tatsache verstehe ich auch nicht, die Pfleger/innen bekommen doch am wenigsten vom Geld.. Ich muss abwarten, was kommt ... nein ins Altenheim möchte ich wirklich nicht.
      Dir wünsche ich einen schönen Abend, liebe Grüße, Margot.

      Löschen