Seiten

Mittwoch, 4. Februar 2015

Mensch du wirst alt!

Heute musste ich doch etwas lachen, weil ich auf der Suche war, nach meinem Alter und wo ich etwas hingelegt habe, aber es war nicht da, wo ich dachte. Also denke ich wie in diesem nachfolgendem Reim und ich frage mich ... Mensch Margot, wirst du alt? 


Mensch du wirst alt!


Mensch, Du wirst alt ! Der Name ! Mensch, wie war der noch ? Erinnerungen kommen hoch, du kramst in der Vergangenheit, hast tausend Dinge griffbereit. Doch, wie sich das Gehirn auch quält. Der Name ! Nur der Name fehlt ! Und sicherlich erkennst du bald. So fängt es an! Mensch du wirst alt.

Vom vierten Stock steigst du herunter, tritts auf die Straße noch ganz munter, doch plötzlich fragst du dich verdrossen: Hab' ich auch oben abgeschlossen ? Du kannst dir selber nicht mehr traun und steigst hinauf um nachzuschaun. Und sagst - die Faust vor Zorn geballt: So fängt es an! Mensch du wirst alt.

Du brauchst was aus dem Küchenschrank. Du weißt auch, was. Na, Gott sei Dank. Du öffnest ganz gezielt die Tür und fragst dich prompt: Was wollt ich hier ? Nun grübelst du, dich packt der Frust, denn grade hast du's noch gewußt. Und sowas läßt dich nicht mehr kalt. So fängt es an! Mensch du wirst alt. 

Bevor man eine Reise tut versteckt man erst sein Sparbuch gut, man ist ja länger nicht zu Haus und das Versteck kriegt keiner raus. Kommt man zurück, geht's Suchen los ! Wo hab ich denn mein Sparbuch blos ? Warum ich sowas nie behalt. So fängt es an! Mensch du wirst alt. 

Du sitzt im Zug, du bist auf Reisen. Da fällt dir ein: Das Bügeleisen ! Von Urlaubsfreuden schon beflügelt hast du noch schnell ein Kleid gebügelt. Nun denkst du ständig an zu Haus, mein Gott ! - Ist auch der Stecker raus ? Zwingst dich zur Ruhe - mit Gewalt. So fängt es an! Mensch du wirst alt. 

Maschinen kann man reparieren, Getriebe, die schwer gehen schmieren. Kommt beim Computer nichts mehr raus dann wechselt man Module aus. So hat man vieles schon erreicht, beim Menschen geht das nicht so leicht. Drum kann mein Rat nur dieser sein: Mach dir nichts draus. Mensch, find dich drein.


Das Alter



Es ist seltsam mit dem Alter - ist man mit dreizehn noch ein Kind,
weiß man glasklar, dass das Alter so um zwanzig rum beginnt.



Ist man aber selber zwanzig, denkt man nicht mehr ganz so steif,
glaubt jedoch, so um die 30 sei man für den Sperrmüll reif.



Dreißiger, schon etwas weiser und vom Lebenskampf geprägt,
haben den Beginn des Alters auf Punkt vierzig festgelegt.



Vierzigér mit Hang zum Grübeln sagen dumpf wie ein Fagott:
50 sei die Altersgrenze und von da an sei man Schrott!



Mit Fünfzig, graues Haar am Kopfe, erste Falten im Gesicht
Glaubt man: Mit Sechzig käme erst das Ende, zumindest aber käm die Gicht.




Doch im Herbst, da blühn die Rosen und im Herbst reift erst der Wein,
darum kann man auch mit 60 noch recht jung und glücklich sein.



Doch die 70-er, die Klugen denken überhaupt nicht dran,
jung sind alle, die noch lachen, Alter fängt mit Hundert an!


Die Autoren dieser Texte kann ich nicht angeben, weil sie unbekannt sind, aber nach dem Text zu urteilen bin ich noch nicht alt, ich kann noch lachen. 



Kommentare:

  1. Der letzte Text gefällt mir sehr. Er stimmt absolut. So habe ich in den einzelnen Etappen wirklich gedacht! Schön zu wissen, wie es denn dann weiter geht, denn so wie ich lachen kann, bleibe ich wohl ewig jung.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, es ist schön zu lesen, dass du gerne lachst. Nein, du wirst nie alt, deine Gedanken werden immer jung bleiben und somit du. :-)

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Schöne Texte über das Älterwerden. Ja, ja, so geht es zum Glück allen. Mein Motto heißt: "Ich bin jung, andere sind jünger oder älter oder ganz alt." Passt doch immer, oder?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Astrid für deine sehr kluge Antwort. Mit dieser Einstellung wird man niemals alt. :-)
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Hallo Margot,

    mit zwanzig dachte ich immer, älter werden (im Geist) werde ich nie *g* und dann wird man dreißig und fragt sich, was haben die alle nur ^^ Aber ganz ehrlich, so Ende der dreißiger ging es los und irgendwie fühlt man sich dann doch "alt" - ganz besonders als ich an einem Garten vorbei gelaufen bin und ein kleines Kind mir zurief "Hallo Opa" *g* ich war geschockt, dabei war es ganz lieb gemeint :D

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn du erinnerst mich an ein Erlebnis, als ich ca. 25 Jahre alt war. Zwei Kinder stritten sich und ich wollte sie lösen, da sagte das eine Kind zum anderen, komm, was will die Alte. Du siehst, für Kinder ist das Alter immer unterschiedlich, :-D somit kann ich dich gut verstehen. :-))
      Wünsche dir einen schönen Abend, liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  4. Liebe Margot,
    wie wahr, wie wahr. Diese Dinge passieren uns alle einmal.
    Ich musste schmunzeln - war aber auch sehr nachdenklich.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, vielen Dank für deine Worte. Ja, nachdenklich darfst du sein, auch ich war es beim Lesen dieser geschriebenen Zeilen. :-) Sie beinhalten viel Wahrheit ...
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen