Seiten

Montag, 23. März 2015

Ich gehe auf meinem Weg

Der heutige Tag erinnert mich nicht an Frühling, nicht an Ostern. Nein, bei diesem grauen Wetter werde ich keine Fotos von Ostern zeigen. Meine Stimmung ist sowieso nicht himmelhochjauchzend, ich werde eine Seite gestalten mit einem "Für und Wider" der Gefühle. 



 
Fotos von Wallpaper

Ich gehe auf meinem Weg

Ich gehe auf meinem Weg
dem Licht entgegen.
Ich kann es schon sehen
und je näher ich komme,
desto wärmer wird mir.

Siehst du es dort am Horizont?
Ganz sanft erhebt es sich,
ein kleines Flämmchen noch,
aber voller Kraft und Hoffnung.

Es nimmt dem Dunkel die Angst
und führt mich sicher zu ihm,
dem ich vertraue.

Es tröstet und trägt mich
durch Zeiten des Leidens,
lustig tanzt seine Flamme
im Glück.

Siehst du es nicht?
Gib mir deine Hand,
ich nehme dich mit.

© Regina Meier zu Verl (*1955), Autorin


Was vermag uns zu trösten in den menschlichen Beziehungen voller Fehler und Mühsal außer Treue und gegenseitige Zuneigung unter wirklich guten Freunden?

Augustinus Aurelius (354 - 430)


Gar freundliche Gesellschaft leistet uns ein ferner Freund, wenn wir ihn glücklich wissen.

Johann Wolfgang von Goethe


Abschiedsschmerz

Mir ist, als war es gestern,
Als ich dich traf und in mein Herz schloß.
Heut ist der Tag, an dem ich unzählige Tränen vergoß,
Weil du mir morgen sein wirst ganz fern.

Nun lieg ich hier am Boden und starre zur Tür.
Wie oft gingen Menschen von mir!
Mit dieser Tür ist es wie mit meinem Herzen,
Mir scheint, als gingen mehr Menschen als kamen,
Weil Abschied hinterläßt die größeren Schmerzen.
Was mir bleibt, sind Bilder ohne Namen.

Ich schließe die Augen und seufze tief.
Wenn sie doch kämen, wenn ich sie rief!
Doch stumme Schreie hört man nur schwer,
Sie gehen unter im Tränenmeer.

Bei jedem Abschied stirbt der Mensch ein Stück,
Und jedes Wiedersehen ist das größte Glück.
Doch was, wenn es kein Wiedersehen gibt?
Obwohl doch niemand den Abschiedsschmerz liebt!

Damit werden wir wohl leben müssen.
Noch oft werden wir ihre Bilder küssen.
Und wenn wir die Augen schließen,
Werden wir noch einmal die Erinnerung genießen.

© Mirjam Licht


Kommentare:

  1. Ohje, das hört sich ganz danach an, dass es Dir nicht besonders gut geht derzeit.
    Ich hoffe ganz fest, dass Dein Stimmungstief bald wieder vergeht und Du mit der Sonne wieder lachen kannst.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, meine Stimmungstiefs sind meistens nur Nachdenklichkeiten, trotzdem wäre es schön wenn die Sonne scheinen würde. :-)
      Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit im Text und deinen Wunsch an mich.
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Liebe Margot,
    ich hoffe Dein Stimmungstief zieht ganz schnell vorüber und Du lässt die Sonne wieder in Dein Herz. Denk an Dein Motto, - vertreibe die trüben Gedanken und suche Dir lieber Lustiges heraus, dann kommt die gute Laune bestimmt wieder zurück.
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid vielen Dank für deinen Wunsch, aber Sonne in meinem Herzen herrscht fast immer, egal in welcher Stimmung ich bin. Es ist aber schön, wenn du Astrid und Sonja, so nett an mich denkt.
      Wünsche dir eine schöne Woche und grüße dich herzlichst, Margot.

      Löschen
  3. Hallo Margot,

    jetzt komme ich einen Tag zu spät und mittlerweile ist hier Dein Wunsch erfüllt, heute scheint die Sonne, hoffentlich auch bei Dir :)

    Liebe Grüße und einen netten Abend für Dich
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Björn, nein, leider war heute nicht viel Sonne zu sehen. Trotzdem war es bei mir ein ruhiger entspannter Tag. :-)

      Dir wünsche ich einen entspannten Abend und grüße dich herzlichst, Margot.

      Löschen