Seiten

Donnerstag, 2. Januar 2014

Gedanken zum neuen Jahr ...


gestern hat das neue Jahr angefangen und ich habe mir nichts vorgenommen. Warum soll ich mir wieder Vorsätze machen, die ich nicht erfüllen werde? Mein Leben werde ich leben, wie mir jeder Tag ein neues Leben bringt. Mein Blick in den Himmel zeigt mir, wo ich noch die Dächer von gegenübersehe, auch in der modernen Zeit der Technik gibt es noch Menschen, die an dem Alten festhalten. Was mir gefällt ... 
Der Himmel ist mit Wolken zugezogen, und lässt trotzdem noch die Sonne scheinen. 
Licht und Schatten liegen so dicht zusammen, daraus lerne ich etwas, wie aus meinem bisherigen Leben. Das Leben ist nicht nur mit Sonnenschein angefüllt, es gibt auch Regentage. Diese Regentage müssen wir ertragen, um den Sonnenschein genießen zu dürfen, zu können ... 




... wie mir auch diese Sprüche von Monika Minder "gedichte-zitate.com" helfen, etwas klarer zu sehen.


Das neue Jahr ist da,
wir reichen uns die Hände
und freuen uns an diesem schönen Tag,
denn nichts ist doch zu Ende.

Wolken kommen und gehen,
das war schon immer so,
und wenn wir Tränen sehen,
dann blühen Rosen anderswo.
© Monika Minder


Jedes Herz hat seinen Wellenschlag
so wie ein jedes Jahr und jeder Tag.
Und wie sich auch die Welle hebt und bricht,
das Meer erschöpft sich nicht.
© Monika Minder


Es bleibt ein kleines Glück
Ein Tropfen nur im grossen Strom.
Doch in jedem Anfang lebt ein Stück
Vom Zauber eines Samenkorns.
© Monika Minder


Kommentare:

  1. Hallo Margot :)
    dann wünsche ich Dir möglichst wenige Regentage die dann für viele Sonnentage reichen sollen :)

    Vorsätze habe ich selbst keine gefasst. Wenn ich gesund bleiben darf bin ich schon zufrieden :)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Björn, für die netten Worte. Mit den Vorsätzen geht es mir wie dir, ich bin und werde zufrieden sein, wenn ich gesund bleibe.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen