Seiten

Mittwoch, 29. Juli 2015

Herz aus Stein

Mein morgendlicher Blick geht aus dem Fenster und schaut auf die Blumen die sich auf dem Balkon im Wind bewegen. Meine Gedanken bewegen sich auch, zu den großen Pharmakonzernen, die an nichts anderes denken als an Geld. Diese Geschichte, vom ZDF Magazin erzählt, sagt uns die Wahrheit ... und sie macht mich wütend. 

Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.

Gabriel Laub

Die Menschen müssen wohl ein Herz aus Stein haben. Warum, nun lest folgende wahre Geschichte.
In Afrika gibt es eine sogenannte Wurmkrankheit an der derzeit 200 MIO. Menschen in der dritten Welt leiden. Die Menschen infizieren sich mit den im Wasser der unsauberen Flüsse lebenden Wurmlarven an. Diese fressen sich
durch die Haut und ernähren sich durch dem Körper des infizierten Menschen. Die Wurmlarven werden zu Würmern und fressen den Körper des Menschen von innen auf.

Wissenschaftler entdeckten das eine gewisse Substanz diese Krankheit bekämpfen kann. Sie feierten ihren Triumph und wandten sich voller Euphorie an die Pharmakonzerne die den Impfstoff entwickeln sollten. Die verantwortlichen Menschen dieser Konzerne lehnten ab. Begründung: Es lohnt sich nicht - die Afrikaner können diesen Impfstoff nicht bezahlen! Diese Menschen müssen wohl ein Herz aus Stein haben!!

Einige Zeit später fanden die Wissenschaftler heraus, das diese Rohsubstanz in einer Abwandlung auch gegen die Wurmkrankheit bei Nutztieren helfen kann. Es leiden nämlich auch zahlreiche Tiere in den nordischen Ländern an dieser Krankheit. Plötzlich waren die Pharmakonzerne bereit einen Impfstoff für die Tiere zu entwickeln.

Die Menschen müssen wohl ein Herz aus Stein haben. Ja wohl aus Stein. Aber tun wir den Steinen nicht zu unrecht. Ich traf vor kurzem im Traum einen Stein und sagte zu ihm; Steine könnt ihr nicht ein wenig wie Menschen sein. Da sagte der Stein; " Dafür sind wir noch nicht hart genug."

Solche Berichte machen mich traurig und wütend, auf uns Menschen. Ich frage mich, haben wir nur noch Geld im Kopf. Sind solche Menschen nur auf die Welt gekommen, um sich persönlich zu bereichern? Für mich sind solche Menschen eine Schande der Menschheit.


Herzlichst
Margot.

Kommentare:

  1. Liebe Margot, die Weltöffentlichkeit schaut einfach zu, wie beschämend ist das denn. Es gibt doch eine Weltgesundheitsorganisation, die sollte in solchen Fällen doch eingreifen. Du hast so Recht, wenn Du Dich aufregst, da sind wir schon zwei, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, ich halte von so einer Organisation überhaupt nichts. Sie ist angefüllt von Lobbyisten und bestimmt das Weltbild.
      Gut, dass du dich mit-aufregst, doch ich wünsche dir einen schöneren Tag.
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Hallo Margot,

    so ist es, was keinen Profit bringt ist für die Konzerne uninteressant. Man sieht so etwas auch an den Arbeitsbedingungen in Deutschland, die werden teilweise auch schlechter in letzter Zeit - wenn sie auch noch besser sind als in vielen anderen Ländern.

    Soziale Marktwirtschaft ist durch die ganzen Banker und Spekulanten vorbei.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Leider wird nur noch danach geschaut, was Geld einbringt. Menschen entscheiden so über das Schicksal anderer Menschen. Wirklich traurig.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen