Seiten

Montag, 6. Juli 2015

Große Schwüle

Es ist  ein Wetter, dass mich merken lässt, der Körper besteht bei Frauen, 50 -55% aus Wasser. So wie ich Schwitze und Wasser verliere, so gieße ich Wasser nach.  Darüber wollte ich gar nicht schreiben, sondern Gedichte von Ruth-Ursula Westerop aufschreiben. Ich habe schon eine lange Zeit keine Gedichte von dieser bemerkenswerten Frau aufgeschrieben. Doch nun ...




GROSSE SCHWÜLE

Das ist die Zeit, wo aus allen Ritzen
Bataillonen von Ameisen aufmarschieren,
als rasende Krümel über die Tische flitzen,
sich in Garten, Haus und überall amüsieren.

Das Wasser kommt warm aus allen Hähnen.
Man duscht und fängt gleich wieder an zu kleben,
das Haar ist stets feucht und hängt in Strähnen.
Da möchte man lieber als Eskimo leben.

Im August fühlt man sich nackt noch sehr bekleidet
tropft vor sich hin, wie nicht recht klug,
schleicht nur herum, schläft schlecht und leidet
und hat plötzlich vom südlichen Sommer genug.

Ruth-Ursula Westerop




KEIN VOGEL SINGT

Kleine Wölkchen - Sonnenstrahlen,
die auf den Wiesen Muster malen.
Vom leisen Windhauch leicht beschwingt
im Mandelbaum ein Vogel singt.
Er singt, weil er nach vielen Stunden
endlich ein Stückchen Welt gefunden,
 wo niemand ihn brutal vertreibt.
Er baut sein Nest, er singt und bleibt.
Doch eines Tag’s geschieht es wieder,
es lassen Menschen sich dort nieder,
woll’ n ihre Welt realisieren,
bau’n Häuser und urbanisieren.
Kleine Wölkchen -  Sonnenstrahlen,
die auf Fassaden Muster malen,
von hohen Mauern ganz umringt.
Kein Mandelbaum - kein Vogel singt.

Ruth-Ursula Westerop




INSELHERZ

 Auch diese Insel hat ein Herz,
 das manchmal nicht ganz regelmäßig schlägt.
Dann braucht es, wie auch jeder Mensch,
dass jemand da, der es mit Liebe pflegt.
Wer keine Rücksicht nimmt, 
kann jetzt nur schaden.
Er sollte lieber heut schon geh´n -
und sollte besser in der Südsee baden.
Wie lang? Das wird er dann schon sehn`n.
Kann sein, dass nun in ein, zwei Jahren
auch dort das Inselherz erkrankt
und alles das, was er schon hier erfahren
in Bali oder sonst wo angelangt.
Er wird dann weiter reisen müssen
auf Suche nach dem Paradies;
vielleicht wird er dann eines Tages wissen:
Es war grad das, was er verließ.

Ruth-Ursula Westerop


Wer diese Gedichte sorgfältig liest, wird merken, diese Frau hat ihre Welt geliebt. Nein, wir Menschen werden nichts ändern, nicht aufhören alles zuzubauen und der Natur gestatten, ein Paradies zu gewinnen. Nein, auch ich nicht ... 

Doch wer sich über Wasser informieren möchte, auch zur Gewichtsabnahme, sollte sich diese 2 Webseiten anschauen. 

de.wikihow.com/Gewicht-verlieren-mit-Wasser
de.wikihow.com/Wasser-im-Gewebe-schnell-verlieren

Wünsche euch eine wunderschöne Woche, und nicht vergessen zu trinken.


Herzlichst Margot.

Kommentare:

  1. Liebe Margot,
    auch bei uns war gestern eine große Schwüle, aber in der Nacht gab es ein Gewitter und heute sollen es auch "nur" 28 Grad werden.
    LG und einen angenehmen Tag
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, bei uns ist die Luft auch abgekühlt, aber nur durch Gewitter in unserer Nähe. Eigentlich egal von wo, Hauptsache die Luft ist nicht mehr so unangenehm.
      Wünsche dir einen schönen, entspannten Tag. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Deinem Tipp bin ich gleich gefolgt und habe mir die Seiten angeschaut.
    So was interessiert mich ja immer brennend.^^ Vieles davon mache ich auch schon bereits und dank meiner Abnahme habe ich auch keine Probleme mit Wassereinlagerungen. Aber da war dann doch der ein oder andere Tipp, den ich noch nicht kannte. :-) Vielen Dank fürs Raussuchen, Margot.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, ich freue mich, dass dir die Tipps gefallen. Diese Tipps habe ich auch für mich gesucht, denn ich habe Wassereinlagerungen. Nun hoffe ich, dass sie mir helfen, sie sind gut erklärt.
      Wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen