Seiten

Dienstag, 3. November 2015

Die Waage

Das Wetter ist sehr schön, aber ich bin müde, außerdem denke ich an mein Gewicht, was nicht optimal ist. Na ja, was soll ich machen, ich denke einfach, es könnte besser sein und lese diese Geschichte ...

Die Waage

In diesem Magazin wurde schon einmal dieses brisante Thema behandelt. Wir beleuchteten das Problem allgemein, wobei wir die Aufmerksamkeit auf das unterschiedliche Verhältnis der Frau und des Mannes zur Technik beleuchteten. Nur als Gedächtnisstütze sei auf das Resultat unserer Studie hingewiesen: Die Männer denken die Sache aus, Frauen erproben sie im Alltag. Beides fördert die Wirtschaft, besonders zu Weihnachten.
Heute möchten wir uns mit einer technischen Errungenschaft beschäftigen, um dessen Erfinder sich bis zur Wende (1989) die Gelehrten von Ost und West stritten. Im Westen mussten sich die Schüler den Namen des Alchimisten Johann Wolfgang Pfundus merken, in der DDR glaubten die Jungen Pioniere fest daran, dass die Waage von Josef Wissarionowitsch Kilogrammowitsch erfunden wurde. Heute gilt als gesichert, dass diese Ehre dem amerikanischem Nobelpreisträger John Fitzgerald Pfundus zusteht.
Idealgewicht
Egal. Sicher ist nur, dass diese Erfindung besonders von den Frauen dankbar und mit Begeisterung angenommen wurde. Im Mittelalter konnten sie damit beweisen, dass die Bäcker zu kleine Brötchen backten, was zur Folge hatte, dass man Bäcker mit speziellen Wippen in Wasser tauchte. Hier erscheint erneut der Einfluss der Frauen auf die technische Innovation.
Heute haben Waagen für Bäcker und für Männer ganz allgemein, an Bedeutung verloren. Nicht so für Frauen. Sie kontrollieren damit, nicht selten mehrmals am Tage, ihr Körpergewicht. Dabei benutzen sie die verschiedensten Geräte als beispielsweise, die mit einer analogen Anzeige, oder mit einem Display, die digital arbeiten. (Der Leser möge mir verzeihen, aber ich weiß nicht wie.) Ziel der Frauen ist, die Waage zu veranlassen, möglichst wenig anzuzeigen.
Die eherne Regel, dass nur dicke Frauen und dünne Teppiche eine Daseinsberechtigung haben, die übrigens von dem sowjetischen Maler Rubens stammte, der nach der Oktoberrevolution in die USA auswanderte, gilt längst nicht mehr. Die Männer leiden darunter. Sie lassen sich zu Weihnachten Kunstbände mit Bildern von Peter Paul Rubens schenken.
Klaus Pfauter

Darf ich etwas sagen, ich finde es einfach furchbar, mich auf eine Waage zu stellen und mein Gewicht zu überprüfen. Das Gefühl habe ich, ich habe abgenommen, aber die Waage zeigt mir immer das Gegenteilige an. Kann das stimmen? Nein, ich gebe es für die nächsten Monate auf, mein Gewicht zu überprüfen, sie lügt ... 

Herzlichst Margot.

Kommentare:

  1. Hallo Margot,

    ich habe so einige Waagen im Haus, ganz kleine und große Sackwagen bis 250 Kg. Wiegen tue ich mich jedoch nur selten, vielleicht besser so ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, lieber Björn,
      deine 250 kg. Sack-Waage wäre das Richtige für mich, da hätte ich auch etwas Spielraum. :-)
      Einen schönen Tag wünsche ich dir, liebe Grüße, Margot.

      Löschen