Seiten

Donnerstag, 7. November 2013

Ein kleines Gänseblümchen ...

... ist eine nette Geschichte aus dem Leben. Und, wie ich schon gestern geschrieben habe, es ist Zeit um solche Geschichten zu erzählen. Gut, in dieser Geschichte wird gesprochen, als ob man Gespräche zwischen Blumen und Menschen führen kann, aber ja, es ist das Wort aus dem Leben ...

Ein kleines Gänseblümchen 


Mitten in einem Park in einer grossen Stadt standen viele Blumen! Wunderschön anzuschauen! In einem Beet stand neben einer prächtigen grossen roten Rose ein kleines Gänseblümchen! Alle Leute die stehen blieben bewunderten die prächtige rote Rose! Für das kleine Gänseblümchen hatten sie höchstens abfällige Bemerkungen parat! Die Rose bildete sich viel darauf ein! Zum Gänseblümchen sagte sie: "Ich bin ja auch schön! Gross, prächtig!

Mich wollen die Leute sehen! Du dagegen bist es nicht wert!" Das machte das Gänseblümchen sehr traurig! Den nächsten der stehen blieb um die wunderschöne rote Rose zu bewundern fragte das kleine Gänseblümchen leise: "Warum bewunderst Du die rote Rose und wenn Du mich siehst verziehst du das Gesicht?".

Sie bekam als Antwort: "Du bist so klein und winzig! Du bist es nicht wert!"

Das kleine Gänseblümchen wurde noch kleiner und noch trauriger! Sie machte sich ganz klein! Damit wirklich keiner sie mehr sehen konnte und sie verletzen konnte! So verging lange Zeit wo alle immer stehen blieben um die wunderschöne rote Rose zu bewundern!

Eines Tages hörte das kleine Gänseblümchen wie jemand sagte: "Du bist aber wunderschön! Warum machst Du Dich so klein?". Sie wunderte sich, noch nie hatte jemand die wunderschöne rote Rose als klein bezeichnet! Sie sah vorsichtig hoch! Und erschrak!

Vor dem kleinen Gänseblümchen im Gras sass jemand, der sich zu ihr heruntergebeugt hatte und sie ansah! Das verwirrte das kleine Gänseblümchen so sehr, das sie Angst bekam! Und noch ein bisschen winziger wurde! Sie fragte leise: "Wer bist Du?" Als Antwort bekam sie zu hören: "Ich bin ein Freund wenn Du magst! Schon lange gehe ich ohne Freude durch diesen Park! Dich habe ich nie gesehen! Nun, da ich Dich entdeckt habe, habe ich einen Grund jeden Tag zu kommen! Und einen Grund mich sehr zu freuen!"

Mit diesen Worten stand er auf und ging! Aber am nächsten Tag zur gleichen Zeit war er wieder da und freute sich über das Gänseblümchen! Das kleine Gänseblümchen sagte: "Aber ich bin es doch nicht wert!" Ihr neuer Freund sagte: "Doch kleines Gänseblümchen! Du bist sehr viel wert! Es kommt nicht auf die Grösse an! Nicht darauf wie Du aussiehst! Sondern darauf wer Du bist!".

Auch mit diesen Worten stand er wieder auf und ging! Und in dem Herz des Gänseblümchens hatte sich ein winziger, noch sehr kleiner, Funke entzündet! Ein Funke der Hoffnung. Nun kam ihr Freund jeden Tag, sie sprachen viel miteinander! Und unbemerkt wurde das Gänseblümchen jeden Tag ein Stück grösser und ein wenig weniger traurig! Der kleine Funke der Hoffnung wurde grösser und grösser! Und es kamen andere kleine Funken hinzu!
In dem Moment noch sehr klein und leicht auszublasen! Aber sie wuchsen von Tag zu Tag mit! Das waren der Funke des Vertrauens und der Funke der Liebe! Der Gedanke, das sie nichts wert ist, sass tief! Aber langsam wurde er schwächer und schwächer! Dank ihrem Freund, der Tag für Tag kam und das Gänseblümchen einfach lieb hatte! So wie es war!

Daraus entstand eine lange Freundschaft! Auch der Freund war mal traurig! Aber inzwischen hatte das Gänseblümchen soviel Kraft, das sie auch für ihn da sein konnte. Und das machte sie noch glücklicher!

Durch die Freundschaft, die Liebe, die Hoffnung, das Vertrauen, das Glück wuchs und wuchs das kleine Gänseblümchen! Das es nichts wert sein sollte hatte es fast vergessen! Und wenn mal jemand kam, der über sie herzog, machte es ihr nichts mehr aus! Sie hatte ja ihren Freund!

Als ihr Freund eines Tages kam, stellten sie beide fest, das aus dem kleinen traurigen Gänseblümchen ein grosses glückliches Gänseblümchen geworden war! Die Liebe und Freundschaft hatten ihr den Mut, die Kraft und die Zuversicht gegeben an sich selber zu glauben!

Ihr alle, glaubt an Euch selber! Vertraut Euch! Ihr seid es Wert! Egal wie klein ihr Euch vorkommt!
von "Scream", danke!

Und ich möchte noch sagen, ja solche Geschichten mag ich, denn sie sind es wert, dass man sich auf das Gesagte einlässt. Am Anfang seines Lebens hat man keine Orientierung, solche Geschichten helfen einem seinen eigenen Weg zu finden. 

Kommentare:

  1. Liebe Margot, eine schöne Geschichte. Was wirklich zählt, das sind die inneren Werte. Äußerlichkeiten täuschen oft. Ein Freund oder eine Freundin kann sein, der die inneren Werte achtet, wie wahr, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudia für deine wahren Worte. Eine Freundin achtet immer auf die inneren Werte, doch nicht nur diese sollte es tun. Jeder sollte darauf achten, einen anderen Menschen zum Wachsen zu bringen.
      Dir wünsche ich einen wunderschönen Tag.
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Guten Morgen

    Danke für diese tolle Geschichte. Sie ist soooo wahr.
    Manchmal fühle ich mich wie das kleine Gänseblümchen zu Beginn der Geschichte.
    Und manchmal auch wie zum Ende hin.
    wünsche Dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn Du Dich wie das kleine Gänseblümchen fühlst, Tina, sind wir da, um Dich wieder aufzurichten. Denn Du bist es wert! Und für uns so unsagbar wertvoll. ♥

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
    2. Liebe Tina, Sonja hat dir schon meine Antwort gegeben. Wir sind für dich da, wenn du dich wie ein kleines Gänseblümchen fühlst. Du bist es wert, und sehr wertvoll.
      Dir einen wunderschönen Tag, und ganz liebe Grüße. ♥
      Herzlichst Margot.

      Löschen
  3. Es ist eine wirklich anrührende Geschichte, Margot.
    Vielen Dank fürs Finden! Sie macht unglaublich Mut und sie macht sensibel dafür, Menschen mit offeneren Augen zu begegnen. Nicht nach dem Äußeren zu urteilen, sich Mühe zu machen, den Menschen hinter der Fassade kennenzulernen. Und sie lehrt uns das Mitgefühl. Mitgefühl mit denen, denen es nicht so gut geht. Das wir erkennen, wenn jemand uns braucht und ihn nicht übersehen, auch wenn er sich ganz klein macht.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sonja, ja ich bin auf der Suche nach solchen sensiblen Geschichten.
      Jeder Mensch ist es wert, ihn zu hinterfragen. Mitgefühl ist die Hauptursache, die leider immer mehr verloren geht. Es ist sehr schade ...
      Kein Mensch sollte sich wie ein kleines Gänseblümchen fühlen.
      Dir wünsche ich einen sehr schönen Tag.
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  4. Hallo Margot :)

    wo Du diese tollen Geschichten nur immer wieder auftreibst ;)
    Da ist sehr viel Wahrheit verborgen - wem geht es manchmal nicht so wie diesem kleinen Blümchen, da ist es sehr schön dann auf einen solchen Fremden zu treffen :)

    Lieben Gruß und noch einen netten Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn, ich bin täglich auf der Suche und freue mich, dass ich solch schöne Geschichten finde und weitererzählen kann. Ja, es ist sehr schön, einen solch netten Freund zu finden.

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen