Seiten

Sonntag, 26. Oktober 2014

Meine Gedanken und Laotse


Der heutige Tag sagt mir, geh nicht spazieren bei diesem grauen Wetter, es ist Zeit, um nachzudenken. So denke ich nach, schau mir auch mein Geschriebenes der vergangenen Tage bis Jahre in meinem Blog an und freue mich darüber. Einiges was ich im Kopf habe, finde ich wieder. So gelange ich auch zu Laotse, einige Zitate von ihm hatte ich schon aufgeschrieben

Laotse war ein bedeutender chinesischer Philosoph und Religionslehrer. Er lebte der Überlieferung nach im 4. oder 3. Jahrhundert v. Chr.
Über ihn gibt es nur wenige, meist widersprüchliche historische Angaben: nach gängigen Überlieferungen wurde er im 6. Jahrhundert, nach neueren Datierungsversuchen im 3. Jahrhundert geboren.
Er war der Begründer der Lehre vom Tao, die den Menschen u.a. durch Nächstenliebe und Selbstbesinnung den rechten Weg zeigen will.

Hier nun einige seiner Gedanken, Gedanken die mir gefallen. Ich möchte sie gerne weitergeben, sie geben mir Ruhe, warum nicht auch euch.



Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen.

Genug zu haben ist Glück, mehr als genug zu haben ist unheilvoll. Das gilt von allen Dingen, aber besonders vom Geld.

Ein reicher Mensch ist einer, der weiß, daß er genug hat.

Die beste Weisheit des Lebens ist, sich nirgends hineinzumischen.

Glück erhebt sich aus Unglück, und Unglück ist bereits im Glück verborgen.

Je weiter du rennst, desto weniger kennst du. Der Weise versteht die Welt, ohne zu reisen.


Je mehr Verbote und Beschränkungen das Reich hat, desto mehr verarmt das Volk.

Wenn du erkennst, daß es dir an nichts fehlt, gehört dir die ganze Welt.

Du kannst jemanden verändern, wenn du ihn akzeptierst.

Wer lächelt statt zu toben ist immer der Stärkere.

Die beste Regierung ist die, von der kein Mensch was merkt.

Andere beherrschen erfordert Kraft. Sich selbst beherrschen fordert Stärke.

Andere erkennen ist weise. Sich selbst erkennen ist Erleuchtung.

Wertvoller Mensch ist streitlos. 
Streitender Mensch ist wertlos.


Wunschlosigkeit führt zu innerer Ruhe.

Wer viele Schätze anhäuft, hat viel zu verlieren.

Zu grelles Licht gefährdet das Sehen, übermäßiger Lärm tötet das Gehör, zu starke Gewürze verderben den Geschmack, übergroße Erregung stumpft das Gefühl.

Wer andere erkennt, ist gelehrt. Wer sich selbst erkennt, ist weise. Wer andere besiegt, hat Muskelkräfte. Wer sich selbst besiegt, ist stark. Wer zufrieden ist, ist reich. Wer seine Mitte nicht verliert, der dauert.

Ich habe drei Schätze, die ich hüte und hege: Der eine ist die Liebe, der zweite ist die Genügsamkeit, der dritte ist die Demut. Nur der Liebende ist mutig, nur der Genügsame ist großzügig, nur der Demütige ist fähig zu herrschen.






Kommentare:

  1. Da sind viele wahre und weise Sprüche dabei, die ich genauso bestätigen kann.
    Und Du hast recht, irgendwie vermitteln sie alle ein Gefühl von innerer Ruhe.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sonja, es ist schön, dass du es so siehst. :-)

      Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Laotse ist ja schon fast unheimlich weise und abgeklärt. Von seinen Schwächen wüsste ich auch gern was ;-) . Er gibt mir aber viel mit seinen wegweisenden Aussprüchen.Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir, liebe Magot, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia danke für deine lieben Worte, sie gefallen mir sehr. Wenn du etwas mehr wissen möchtest, bitte schau doch hier nach. http://de.wikipedia.org/wiki/Laozi
      Wünsche dir auch einen wunderschönen Sonntag, liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Einfache Aussagen von tiefer Weisheit. Ich danke dir dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje, ich muss dir danken. Seine Worte sind für mich wirklich Weisheiten.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  4. Hallo liebe Margot,
    wie toll du das immer schreibst.
    Ich lese sehr gerne bei dir, auch wenn ich nicht immer kommentiere.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine vielen Dank für deine Worte, sie sind Anerkennung für mich.
      Es ist schön, dass du gerne bei mir liest, einen Kommentar erwarte ich nicht immer. Ab und zu, geht in Ordnung. :-)
      Wünsche dir auch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  5. Zum Abend noch Weisheiten von Laotse, wenn das kein guter Abschluss für ein schönes Wochenende ist.
    LG und guten Wochenstart
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva deine Worte sind auch für mich gut, sie verschönern meinen Abend. Vielen Dank.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen