Seiten

Samstag, 20. Oktober 2012

Ein unhöflicher, selbstverliebter Moderator ...

Heike_pixelio.de
... Markus Lanz. Heute muss ich mal meinen Dampf über das ZDF ablassen, sonst gehe ich wie ein ZDF-Heißluftballon in die Luft. Für mich wird das ZDF ein rotes Tuch, denn ich kann keine "öffentlich rechtliche Fernsehanstalt" mehr erkennen. Es agiert wie eine Privat-Fernsehanstalt, nur mit Verschwendung unserer GEZ-Zwangsgebühren.
Regelmäßiges Fernsehen, von meiner Seite aus, ist schon lange nicht mehr gegeben, nur manchmal eine Talkshow. Diese Sendungen sind mir, dank Markus Lanz, nun auch verdorben. Am Donnerstag den 18. Oktober waren bei ihm folgende Gäste eingeladen: Ministerpräsident a.D. Dr. Edmund Stoiber, Publizistin Prof. Dr. Gertrud Höhler, Moderator Benjamin von Stuckrad-Barre, Entertainer Thomas Hermanns und Unternehmer Eberhard "Titus" DittmannWas sich da ein "selbstverliebter Moderator" geleistet hat, finde ich unerhört. Nicht nur, dass er diese Runde besonders mit "einem Herren von Stuckrad-Barre " siehe auch, http://de.wikipedia.org/wiki/Benjamin_von_Stuckrad-Barre, besetzt hat, der bestimmt nicht in diese Talk-Runde gehörte, war er der Einzige der über die ganze Zeit nur geredet oder andere Gäste unterbrochen hat. Nein, Edmund Stoiber durfte noch mit ihm diskutieren und zwar fast alleine. Die anderen waren nur Statisten, durften sich aber über Prof. Dr. Gertrud Höhler, und ihre Worte, lustig machen. Es hätte mich wirklich interessiert, was sie über ihr Buch "Die Patin", und über Bundeskanzlerin Merkel zu sagen hatte. Leider wurde sie ständig von einem Moderator Lanz unterbrochen, oder von der "Kasperpuppe Benjamin von Stuckrad-Barre". Er glaubte wohl er hätte das Recht sich über sie lustig zu machen. Nur weil er ein verkorkstes Leben hatte?
Was ich vermisse in solchen Sendungen, Moderatoren und Moderatorinnen die ihren Beruf ernst nehmen. Sie sollen, wie schon in ihrem Berufsbild geschrieben steht, moderieren. Und darunter versteht man: Moderator (Beruf), eine Person, die ein Gespräch lenkt oder lenkend in eine Kommunikation eingreift. Diese Sätze sollten sich alle Moderatoren mal durchlesen, auch eine Maybrit Illner die ich vorher gesehen habe, sie sollen nur lenkend eingreifen und sich selbst nicht so wichtig nehmen. Sie sollen aber auch darauf acht geben, dass nicht ständig durcheinander geredet wird, der Zuschauer oder Zuhörer möchte nämlich auch etwas verstehen. Nur darauf legen sie, leider, sehr wenig wert ...



Kommentare:

  1. Da kann ich Dir nur in allen Punkten Recht geben.Herr Lanz ist recht arrogant und überheblich, wie die meisten anderen seiner Artgenossen/Innen heutzutage. Du hast es auf den Punkt gebracht, wie immer,LG Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Claudia, dass du es auch so siehst. Als Gastgeber (Moderator) sollte man Menschen einladen, die zusammenpassen, und nicht, um sich über sie lustig zu machen oder sie vor den anderen Gästen vorführen. Außerdem den Gästen zuhören, und nicht selbst große Reden schwingen.
      liebe Grüße, Margot

      Löschen