Seiten

Dienstag, 28. Mai 2013

Achtung, Achtung ...








... ich habe den ersten Sonnenstrahl nach langer Zeit gesehen. Es ist aber noch kein Grund für mich zu jubeln ... die Kälte und der Regen haben mich in eine Art Winterschlaf oder Frühjahrsmüdigkeit versetzt. Es ist deshalb schwer eigene Gedanken zu Papier, also hierher, zu bringen. Gut, dass es nette Geschichten gibt ...

Wie man in den Wald hineinruft…
Vor den Toren der Stadt saß einmal ein alter Mann. Jeder, der in die Stadt wollte, kam an ihm vorbei.
Ein Fremder hielt an und fragte den Alten: “Sag, wie sind die Menschen hier in der Stadt?”
“Wie waren sie denn dort, wo Ihr zuletzt gewesen seid?”, fragte der Alte zurück.
“Wunderbar. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Sie waren freundlich, großzügig und stets hilfsbereit.”
“So etwa werden sie auch hier sein.”
Dann kam ein anderer Fremder zu dem alten Mann.
Auch er fragte: “Sag mir doch Alter, wie sind die Menschen hier in der Stadt?”
“Wie waren sie denn dort, wo Ihr zuletzt gewesen seid?”, lautete die Gegenfrage.
“Schrecklich. Sie waren gemein, unfreundlich, keiner half dem anderen.”
“So, fürchte ich, werden sie auch hier sein.”

Verfasser unbekannt



Eine Herbstgeschichte im Frühling


Es war einmal ein Buchenblatt. Den Sommer über hatte es den Baum mit seinem kräftigen Grün geschmückt. Doch nun war es immer trockener und unansehnlicher geworden.
Als es zur Erde fiel, war sein letzter Gedanke: “Ach, nun bin ich zu gar nichts mehr nütze!”


Doch da kam ein kleiner Käfer vorbei. Er sah das Buchenblatt und schnappte es sich, um darunter seinen Winterschlaf zu halten.
Und beim Einschlummern dachte das Käferchen: “Ein schöneres Dach könnte ich mir nicht wünschen!”

Idee nach Rudolf Kirsten

Nun dürft Ihr Euch ein paar Gedanken über diese Geschichten machen. Ich wünsche Euch weiterhin eine schöne Woche.



Kommentare:

  1. Guten Morgen, Margot,

    beide Geschichten sind schön und lassen die Gedanken spriessen. Ich wünsche dir einen schönen Tag und grüße herzlich

    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Danke Regina, solche Worte lese ich gerne. Und stell Dir vor, es ist jetzt 7:45 Uhr und die Sonne scheint!!!! :-))

    Ich wünsche Dir einen schönen, sonnigen Tag.

    Liebe Grüße, Margot

    AntwortenLöschen