Seiten

Sonntag, 6. April 2014

Die Luft ist schwanger ...

... die Luft ist schwanger und trägt Sahara-Sand. Jedenfalls nehme ich es an, denn die Rede ist voll damit im Wetterbericht. Die Sonne ist auch nicht zu sehen und ich fühle mich schwer, durch diese verhangene Luft. Vögel sind auch nicht  zu sehen, bis auf einige Tauben. Es sieht aus, wie Ruhe vor dem Sturm ... sie sitzen bewegungslos in den Bäumen. Und ich, ich denke an Ostern, in 2 Wochen ist es soweit ... ein bisschen Vorfreude darf sein.

Und mir fallen kurze Ostergedichte ein ... die können auch Kinder aufsagen.




Der erste Ostertag

Fünf Hasen, die saßen
beisammen dicht,
es machte ein jeder
ein traurig` Gesicht.
Sie jammern und weinen:
Die Sonn` will nicht scheinen!
Bei so vielem Regen,
wie kann man da legen
den Kindern das Ei?
O weih, o weih!


Heinrich Hoffmann, 1809-1894



Drunten an den Gartenmauern

Drunten an den Gartenmauern
hab ich sehn das Häslein lauern.
Eins, zwei, drei:
Legt`s ein Ei,
lang wird`s  nimmer dauern.
Uns nun sucht in allen Ecken,
wo die schönen Eier stecken:
Rot und blau,
grün und grau
und mit bunten Flecken.

Volksgut


Häslein sitzt im grünen Gras

Häslein sitzt im grünen Gras.
Häslein denkt: Was ist denn das?
Kommt dort nicht der Jäger her
mit dem großen Schießgewehr?
Husch, mein Häslein,
husch, husch, husch,
in den dichten Haselbusch!

Volksgut


Osterhas

Untern Baum im grünen Gras
sitzt ein kleiner Osterhas`!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
Macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
Und ein kleiner frecher Spatz
Schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist´s? Ein Osterei!

Volksgut


Es ist schön, sich wie ein Kind zu fühlen und ich habe nun Freude daran. Hoffentlich geht es euch genauso.


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margot, ich hatte Spaß an den Ostergedichten und lächele immer noch. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße von Claudia.

      Lieber Osterhase,
      kommst Du auch bei mir vorbei?
      Dann bring mir doch ein Schoko-Ei
      und der Margot bringst Du zwei.

      Löschen
    2. Liebe Claudia, ich möchte dir nicht nur für deine Zeilen danken, sondern auch für das hübsche Gedicht. :-)
      Danke, freue mich sehr. Dir wünsche ich einen schönen Sonntag und
      sende liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Sehr süße Gedichte sind das, Margot.
    Ich freue mich auch schon auf Ostern. Mit meinem Kleinen erlebe ich diese Zeiten wieder intensiver und er steckt mich mit seinem Zauber und den Glauben an den Osterhasen oder Christkind immer wieder an.
    Derzeit übt er schon... er versteckt meine Deko-Eier im Garten und sucht sie dann selber.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, es ist schön, wenn Kinder im Haus sind. Sie sehen alles mit anderen Augen und bringen meistens Freude.
      Die Worte mit den Deko-Eiern finde ich super, und ob ich will oder auch nicht, ich muss lachen.
      Danke für deine schönen Worte. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Liebe Margot,
    ich weiß gar nicht, ob die Kinder heute noch Osterhasen-Gedichte
    aufsagen. Wir haben sie noch gelernt. Tolle Auslese.
    Was den Saharasand anbelangt, so ist hier auch etwas vom Himmel
    gekommen. Später kam Regen und es war schwer, den Dreck vom Auto
    zu entfernen.
    Einen schönen Restsonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, es wäre schön, wenn Kinder noch Gedichte aufsagen würden.
      Mit dem Regen und dem Saharasand ist es ja jetzt vorbei. :-) Nun darf das Auto wieder sauber sein.
      Eine schöne Woche wünsche ich dir. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen