Seiten

Samstag, 21. Februar 2015

Will der Lenz nun kommen?

Die Sonne scheint seit dem frühen Morgen in einem guten Licht, trotzdem liegt ein Schleier in der Luft. Ich frage mich, will der Schleier etwas verbergen oder zur Hochzeit einladen. Schön wäre es, wenn er zur Hochzeit einladen würde, aber, so sage ich mir, der Frühling liegt noch einen Monat entfernt. Die Natur erwacht trotzdem, überall kann man schon Knospen und Blumen-Spitzen erkennen. Ein Sprichwort sagt: Vorfreude ist die schönste Freude und ich nehme diese Worte an, um mich an der Natur zu erfreuen ... na gut, die Fotos sind keine heutige Realität. Ich zaubere mir den Frühling einfach vor, ich benutze meine Träume, Frühlings-Träume.




Frühlingsglaube

Die linden Lüfte sind erwacht, 
Sie säuseln und weben Tag und Nacht, 
Sie schaffen an allen Enden. 
Nun, armes Herze, sei nicht bang! 
Nun muß sich alles, alles wenden.

Die Welt wird schöner mit jedem Tag, 
Man weiß nicht, was noch werden mag, 
Das Blühen will nicht enden. 
Es blüht das fernste, tiefste Tal: 
Nun, armes Herz, vergiß der Qual! 
Nun muß sich alles, alles wenden.

Ludwig Uhland 




Frühling

Hoch oben von dem Eichenast
Eine bunte Meise läutet
Ein frohes Lied, ein helles Lied,
Ich weiß auch, was es bedeutet.
Es schmilzt der Schnee, es kommt das Gras,
Die Blumen werden blühen;
Es wird die ganze weite Welt
In Frühlingsfarben glühen

Die Meise läutet den Frühling ein,
Ich hab' es schon lange vernommen;
Er ist zu mir bei Eis und Schnee
Mit Singen und Klingen gekommen.

Hermann Löns




Der Frühling

Die Sonne glänzt, es blühen die Gefilde,
Die Tage kommen blütenreich und milde,
Der Abend blüht hinzu, und helle Tage gehen
Vom Himmel abwärts, wo die Tag entstehen.
Das Jahr erscheint mit seinen Zeiten
Wie eine Pracht, wo sich Feste verbreiten,
Der Menschen Tätigkeit beginnt mit neuem Ziele,
So sind die Zeichen in der Welt, der Wunder viele. 

Friedrich Hölderlin 




Ich wandere den ganzen Tag, um den Frühling zu suchen
und meine Schuhe gehen kaputt. 
Am Abend habe ich den Frühling noch nicht gefunden. 
Ich kehre heim und sehe ein Kirschblüte in meinem Garten. 
Der Frühling ist da.

Aus China




 Die Tulpe

Dunkel war alles
und Nacht.
In der Erde tief
die Zwiebel schlief,
die braune.
Was ist das für ein Gemunkel,
was ist das für ein Geraune?,
dachte die Zwiebel,
plötzlich erwacht.
Was singen die Vögel da droben
und jauchzen und toben?
Von Neugier gepackt,
hat die Zwiebel einen langen Hals gemacht
und um sich geblickt
mit einem hübschen Tulpengesicht.
Da hat ihr der Frühling entgegengelacht.

Josef Guggenmoos




Auch der Pfahl hofft bei des Frühlings Rückkehr, daß er grünen werde. 

Aus Finnland

Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit.

Henry David Thoreau 


Kommentare:

  1. Ach wie lange habe ich das Gedicht von Ludwig Uhland nicht mehr gehört, musstes es damals in der Schule auswendig lernen.
    Nun ich gehe nach unten und sehe mir mal den "Quatsch" an (schmunzeln)
    Wünsche dir ein schönes Wochenende und sende sonnige an den Frühling erinnernde
    Grüße, Lore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Lore, schön, dass du dir auch den "Quatsch", sehen und lesen möchtest. :-)
      Wünsche dir auch ein schönes Wochenende. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Margot und danke für die schönen Frühlingsgedanken!
    Ich gratuliere dir herzlich zum Geburtstag, wünsche dir Glück, Gesundheit und Zufriedenheit im neuen Lebensjahr und weit darüber hinaus!
    Alles Liebe dir
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Regina und vielen Dank für deine lieben Grüße zu meinem Geburtstag. Freue mich sehr darüber. :-))
      Wünsche dir ein schönes Wochenende ohne Regen, wie bei uns.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Du hast Geburtstag lese ich, :) Herzlichen Glückwunsch! und alles Gute für Dich!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Eva, für deine Glückwünsche zum Geburtstag. Ich freue mich.

      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  4. Dein Beitrag trifft meine derzeitige Frühlingssehnsucht ganz genau.
    Ich weiß, ich muss mich noch gedulden, aber die Wärme der Sonne zu spüren und die ersten Frühlingsboten zu sehen, bringt schon dieses Hochgefühl mit sich, dass die Freude auf den Frühling jedes Jahr mit sich bringt.

    Ich hoffe, Du hattest gestern einen schönen Tag an Deinem Ehrentag, liebe Margot.
    Auch hier noch mal, alles Gute zum neuen Lebensjahr.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, so geht es mir zeitweise auch, am liebsten möchte ich den Frühling fangen. Wenn ich glaube jetzt ist er da, entflieht er wieder. :-)
      Meinen Geburtstag hab ich in aller Ruhe begangen, es ist ein normaler Tag für mich, aber über eure Grüße habe ich mich sehr gefreut und fand es schön. Vielen Dank. :-)
      Nun wünsche ich dir eine schöne, kommende Woche. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen