Seiten

Dienstag, 17. März 2015

Wann wird endlich Frühling sein?

Es ist Montag, wenn ihr den Beitrag lest ist es Dienstag, also, der Montag schickt uns in eine sonnige Woche. Die Temperatur liegt schon bei plus 10° und ich sehe den Frühling in Riesenschritten kommen. Habt ihr es auch schon mal gehabt, ein innerliches Jauchzen? Der Mund verzieht sich bis an die Ohren, man nennt es Lachen, auch lautlos. Dieser Tag muss mit Frühlingsgedichten gefeiert werden denke ich und mache es. Ich stelle heute Gedichte von der Schriftstellerin und Dichterin © Regina Meier zu Verl hier ein. Von ihr habe ich eine schriftliche Erlaubnis, darüber freue ich mich sehr. Danke Regina.





Wann wird endlich Frühling sein?

Wenn die feinen grünen Spitzen
durch die Erdenkruste blitzen,
wenn von Vogelstimmenchören
wir die schönsten Lieder hören,

wenn der Dichter inspiriert
Frühlingsreime neu kreiert
und Tulpenzwiebeln kräftig treiben,
um nicht mehr unentdeckt zu bleiben,

wenn Verliebte Briefe schreiben
und Herzen mal ‘n an Fensterscheiben,
wenn dichte Wolkendecken brechen
und Sonnenstrahlen uns bestechen,
uns wärmen, nähren und erfreu‘n,
ja dann wird endlich Frühling sein.

© Regina Meier zu Verl



Der Birkenweg im Frühling

Elfenfrau und Feenkind
flüstern leis’ im Abendwind,
dass der Winter geht zur Neige
Frühling rauscht im Birkenzweige.

Bald schon werden an den Spitzen
grüne Blätter lustig blitzen
und der Stämme Silberschein
wird uns eine Freude sein.

Geh ich dann durch die Allee,
vergess ich jedes Ach und Weh,
atme ein der Birken Duft,
es liegt Frühling in der Luft.

Feenkind und Elfenfrau
kichern schon, ich hör’s genau,
amüsieren sich und raunen:
„Schau, die Menschin, die kann staunen!”

© Regina Meier zu Verl




Frühlingsschwung

Hab den Besen genommen
und den Winter weggefegt.
Frühling, du bist willkommen,
sind zum Jubeln aufgelegt.

Wollten nicht länger warten,
dein Grün fehlte uns so sehr
und die Blumen im Garten,
zeigen sich tagtäglich mehr.

Singen Lieder und dichten,
malen, basteln und schau’n
schreiben Frühlingsgeschichten
und die Haut färbt sich braun.

Groß und Klein, Alt und Jung
tanzen fröhlich umher.
Frühling bringt uns in Schwung,
das gefällt uns gar sehr.

© Regina Meier zu Verl




Kommentare:

  1. Hallo Margot,

    schöne Gedichte von Regina hast Du heute im Gepäck, ich finde es immer wieder spannend wie Du die Gedichte so schön mit den Bildern "verpackst" - es passt immer wieder perfekt :)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünsche ich Dir
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Björn über deine Worte freue ich mich immer, sie sind jedesmal mit einem Kompliment verbunden. Vielen Dank.
      Dir noch einen schönen Abend, herzlichst Margot.

      Löschen
  2. Recht hast Du. Dieser Tag muss gefeiert werden.
    Er war herrlich. Ich war im Top draußen und es war herrlich in der Sonne.
    Endlich warm und Sonne. Und morgen gibt es eine Wiederholung! Ich freu mich drauf!!!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonja, es war wirklich ein wunderbarer Tag. So kann es die nächsten Tage weitergehen. Auf den morgigen Tag freue ich mich schon. Für deine Worte vielen Dank und einen schönen Abend. Herzlichst Margot.

      Löschen
  3. Liebe margot,
    so schön hast du die Gedichte in Szene gesetzt, vielen Dank!
    Herzliche Grüße und einen schönen Abend dir
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, schöne Gedichte müssen ein schönes Umfeld haben. :-)
      Vielen Dank für deine Worte.
      Einen schönen Abend und liebe Grüße, Margot.

      Löschen