Seiten

Freitag, 21. Dezember 2012

Winter in der Stube

Gila Hanßen_pixelio.de
Heute ist offizieller Winteranfang, und von heute an sind es noch 4 Tage bis zu Heiligabend. Es ist zwar etwas kühler geworden aber es liegt kein Schnee, wie schade. Ja was macht man dann? Ich hole mir  den Winter einfach in meine Stube, dazu wandere ich symbolisch zu meiner Lieblings-Webseite "pixelio.de". Hier finde ich die schönsten Aufnahmen von einem Winter und lasse auch Sie, liebe Leser/innen, daran teilhaben. Geteilte Freude ist doppelte Freude. Diese Worte werden sich auch die Fotografen/innen dieser schönen Aufnahmen gedacht haben, und lassen uns an ihrer schönen Winterreise teilnehmen ... Vielen Dank!

Rolf_pixelio.de
Gefrorene Tränen

Gefrorene Tränen fallen
von meinen Wangen ab;
und ist's mir denn entgangen,
dass ich geweinet hab?
Ei Tränen, meine Tränen,
und seit ihr gar so lau,
dass ihr erstarrt zu Eise
wie kühler Morgentau?
Und dringt doch aus der Quelle
der Brust so glühend heiß,
jcpoffet_pixelio.de
als wollet ihr zerschmelzen
des ganzen Winters Eis

(Wilhelm Müller 1794-1827)

Der Winter

Der Winter ist ein rechter Mann,
kernfest und auf die Dauer;
sein Fleisch fühlt sich wie Eisen an.
Er scheut nicht süß noch sauer.

Aus Blumen und aus Vogelsang
weiß er sich nichts zu machen,
Daniel Stricker_pixelio.de
jcpoffet_pixelio.de
hasst warmen Drang und warmen Klang
und alle warmen Sachen.

Wenn Stein und Bein vor Frost zerbricht
und Teich und Seen krachen;
das klingt ihm gut, das hasst er nicht,
dann will er sich totlachen.

Sein Schloss von Eis liegt ganz hinaus
beim Nordpol an dem Strande;
doch hat er auch ein Sommerhaus
im lieben Schweizerlande.

Da ist er denn bald dort und hier,
gut Regiment zu führen,
und wenn er durchzieht, stehen wir
und sehn ihn an und frieren.

(Matthias Claudius)





Kommentare:

  1. Liebe Margot!
    So schöne Schnee-Bilder und dazu mein Lieblings-Winter-Gedicht, wunderbar, danke schön. LG Claudia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Du siehst, ein Winter in der Stube kann auch schön sein. :-))

      Liebe Grüße, Margot

      Löschen