Seiten

Donnerstag, 10. April 2014

Vergangenheit noch etwas näher ...

... möchte ich meinen Beitrag heute nennen. Und ich bin froh, dass ich bei meiner verstorbenen Schwester Foto-Aufnahmen gefunden habe, die uns an eine gemeinsame Zeit erinnern. Sie sind alle in der ehemaligen DDR entstanden, wo unser Zuhause war. Meine Worte sind keine politische Wertung aber es war eine gute Zeit. Es war die Zeit um 1968/69 und mein Bruder heiratete meine Freundin, mit ihr ist er auch noch heute zusammen. Zu dieser Zeit lebten auch noch Vati und Mutti und es war wirklich schön. 
Wenn ich diese Fotos betrachte, dann fällt mir auf, ich hatte ein gutes Gewicht, ohne an Diät zu denken. :-)
Ja, so geht alles dahin, die guten und die schlechten Zeiten. Nein, ich wünsche mir keine schlechte Zeit, aber ein bisschen Gewicht weniger würde mich erfreuen. Erinnerungen machen den Menschen wehmütig, denn auch der Zusammenhalt verschwindet im Laufe der Jahre. Und was ich besonders schlimm finde, Geld unterstützt diese Bemühungen nicht. Wenn ich alles genau und richtig betrachte, meine schönste Zeit war in der ehemaligen DDR. Wir hatten einen gesicherten Arbeitsplatz und Lohn, um das Leben zu gestalten. Wir hörten nicht immer 
falsche Worte, dass wir für Industriebetriebe den Strom bezahlen müssen, egal, wer die Macht im Staat besitzt. 
Wisst ihr was, ich höre mit meinen Gedanken an die Vergangenheit auf, es bringt nichts. Sonst würde ich an billigen Strom und Mieten, sowie an wunderschöne Ferienplätze denken, die wir fast jedes Jahr bekommen konnten. Hier, jetzt in Deutschland, höre ich immer nur Gerede ... was zu nichts taugt. Na gut, den Regierenden ausgenommen ... wenn ich sie im Bundestag sehe, wie sie mit ihren Smartphone  spielen, dann könnte ich sie alle nach Sibirien senden ... nicht die Smartphone.

Also, schafft euch gute Erinnerungen, denn auch ihr werdet an eine Zeit herankommen, wo die Vergangenheit euch zu fassen bekommt.



Kommentare:

  1. Die Vergangenheit packt jeden mal. Man darf sich nur nicht von ihr auffressen lassen, ansonsten verpasst man das Gute das in der Gegenwart lebt.

    Und das Gewicht... ja ja in dem Alter war ich auch noch top in Form.^^ Ich konnte futtern was ich wollte, ich nahm nicht zu. Jetzt brauche ich die Diät, um mich wieder wohl zu fühlen. Aber das habe ich bald geschafft. ☺

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, nein, ich lass mich nicht von der Vergangenheit auffressen. Nur manchmal kommen Tage, da betrachtet man das vergangene Leben. Und, Freude kommt auf, wenn man mit diesem Leben einig war. Nur mein Gewicht könnte etwas leichter werden, ohne Diät. ;-)
      Dir wünsche ich viel Erfolg.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Hallo Margot :)

    ich bin ja quasi Fachmann in Sachen "Erinnerung" ;)

    Auch bei uns gab es diese schönen Zeiten, wenn ich mich zurück erinnere.
    Es war hier nicht immer so, aber in letzter Zeit wird die soziale Marktwirtschaft immer mehr mit Füßen getreten und das Geld von unten nach oben verteilt - leider.

    Man muss versuchen das Beste daraus zu machen :)

    Aber die positiven Erinnerungen sind immer schön und ich erinnere mich auch immer wieder gerne an schöne Zeiten :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn, auch deine heutigen Worte tun mir gut. Meine Erinnerung zeigt mir auch, wo ich mich zu Hause fühlte. Für mich war es nun einmal die DDR, ohne an die Gesellschaftsordnung zu denken. Hier muss ich um jeden Euro kämpfen, was für mich nicht tragbar ist. Ich höre hier immer nur das dumme Gerede der Politiker, und dieses Gerede ist ohne Inhalt.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen