Seiten

Donnerstag, 3. Juli 2014

Der Morgen und noch mehr ...

Sehr spät bin ich aufgestanden, mein Schlaf war nicht gut, aber ich bin nicht schlecht gelaunt. Eigentlich kenne ich keine schlechte Laune ... Ein sehr schönes Gespräch habe ich mit meiner lieben Freundin geführt. Ein gutes Frühstück eingenommen. Aus dem Fenster geschaut und herrlichen Sonnenstrahl gesehen. Meine Gedanken, es wird ein schöner Tag. Da fange ich doch mit schönen Gedichten an ...



Der Morgen 

Fliegt der erste Morgenstrahl 
Durch das stille Nebeltal, 
Rauscht erwachend Wald und Hügel: 
Wer da fliegen kann, nimmt Flügel! 

Und sein Hütlein in die Luft 
Wirft der Mensch vor Lust und ruft: 
Hat Gesang doch auch noch Schwingen, 
Nun, so will ich fröhlich singen! 

Hinaus, o Mensch, weit in die Welt, 
Bangt dir das Herz in krankem Mut; 
Nichts ist so trüb in Nacht gestellt, 
Der Morgen leicht machts wieder gut. 

Joseph Freiherr von Eichendorff




Morgenlied 

Vorbei, vorbei die dunkle Nacht, 
Der helle Tag kommt wieder! 
Die Vöglein sind schon aufgewacht 
Und singen Morgenlieder. 

Wach auf, wach auf, mein Herz auch du, 
Und hebe an zu singen, 
Dem treuen Gott für sanfte Ruh 
Recht fröhlich Dank zu bringen. 

Vorbei, vorbei die dunkle Nacht, 
Wer mag da länger säumen? 
Wenn hell die liebe Sonne lacht, 
Langschläfer nur noch träumen. 

Frisch ist der Morgen, frisch das Blut! 
Mit freudigem Bewegen. 
Zur Arbeit frisch und wohlgemut, 
Dann fehlt's auch nicht an Segen. 

Georg Christian Dieffenbach




"Ein 'gutes Gefühl' in dir sagt dir auf deine Weise, dass dein letzter Gedanke Wahrheit, dein letztes Wort Weisheit und deine letzte Handlung Liebe waren." 
(Neale Donald Walsch) 

"Ein Dasein ohne Schmerzen wäre wohl so armselig wie das Dasein ohne Glück." 
(Arthur Schnitzler) 

"Es ist gut, manchmal die Sorgen so zu behandeln, als ob sie nicht da wären; das einzige Mittel, ihnen die Wichtigkeit zu nehmen." 
(Rainer Maria Rilke)

"Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Lerne zu schweigen und du merkst, dass du viel zu viel geredet hast. Sei gütig und du siehst ein, dass dein Urteil über andere allzu hart war." 
(Tschen Tschiyi, chin. Weiser) 





"Warum heben die Leute alles auf? Sie heben es gar nicht auf. Sie können nur nicht übers Herz bringen, es wegzuwerfen." 
(Kurt Tucholsky) 

"Andere ändern zu wollen ist erstens hoffnungslos, zweitens tut es weh und drittens funktioniert es nicht." 
(Moritz Boerner) 

"Es gibt nur zwei Gefühle: das eine ist Liebe, das andere ist Angst. Die Liebe ist unsere wahre Wirklichkeit; Angst ist etwas, das unser Geist erfunden hat, und daher ist sie unwirklich." 
(Gerald G. Jampolsky) 




"Kein Mann ist imstande, die weibliche Vernunft zu begreifen. Deshalb gilt sie als Unvernunft." 
(Eleonora Duse) 

"Auf Dinge, die nicht mehr zu ändern sind, muss auch kein Blick zurück mehr fallen! Was getan ist, ist getan und bleibt's." 
(William Shakespeare) 


"Begegnet uns jemand, der uns Dank schuldig ist, gleich fällt es uns ein. Wie oft können wir jemand begegnen, dem wir Dank schuldig sind, ohne daran zu denken." 
(Johann Wolfgang von Goethe) 


Danke möchte ich aber sagen, mein Dankeschön geht an euch, durch euch macht es mir Spaß hier zu schreiben. Danke.


Kommentare:

  1. Da hast Du einer lieben Freundin am frühen Morgen gleich eine Freude bereitet. Die Gedichte und Aussprüche und Blumenbilder sind eine runde Sache und gefallen mir sehr gut. Da kann der Tag beginnen, liebe Grüße, ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudia für deine guten Worte. Sie gefallen mir und machen mir Spaß. Schön, dass der Tag gut für dich beginnt und viel Spaß im Freibad. Ich habe es auf deinem Blog gelesen. :-)
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Guten Morgen, liebe Margot,
    ich wünsche dir einen wunderbaren Tag inmitten deiner herrlichen Blumen und danke schön für die Sinnspürche und Gedichte. So beginnt der Tag schön und kann nur gut werden!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, ich möchte mich herzlichst für deine guten Wünsche bedanken.
      Wenn dir Gedichte und Sinnsprüche gefallen, freue ich mich doppelt.
      Dir wünsche ich auch einen schönen Tag.
      Ganz liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Einen schönen bunten Strauß hast Du bereitet, Margot.
    Mit Deinen Blumen, den Gedichten und den Sinnsprüchen.
    Der Spruch, warum die Leute Sachen aufheben, trifft wirklich absolut auf mich zu.
    Und beim Morgenlied frage ich mich wirklich wieder einmal, warum ich mich noch nie frisch gefühlt habe, wenn ich morgens aufwache...^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sonja, ich kann auch viele Sprüche auf mich anwenden.:-) Und wenn dir meine Mischung gefällt, freut es mich besonders.
      Mit dem Frisch fühlen, habe ich auch meine Bedenken. :-))
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen