Seiten

Donnerstag, 31. Juli 2014

Ein kunterbuntes Durcheinander ...

... möchte ich heute hier zum Besten geben. Ich passe mich dem Wetter an, es ändert sich ja ständig. Zwischen Regen, Sonnenschein und Unwetter ist ja alles dabei. Ich spreche von einem regnerischen Juli ... so sieht im Moment der Himmel aus.




Wenn Du immer wieder das tust,
was Du immer schon getan hast,
dann wirst Du immer wieder das bekommen,
was Du immer schon bekommen hast.
Wenn Du etwas anderes haben willst,
musst Du etwas anderes tun!
Und wenn das, was Du tust, Dich nicht weiterbringt,
dann tu etwas völlig Anderes -
statt mehr vom gleichen Falschen!
Paul  Watzlawick, Philosoph, 1921 – 2007


Drei Dinge kommen nicht zurück:
das gesprochene Wort,
das vergangene Leben
und die versäumte Zeit.
Unbekannt




Es gibt einen Platz, den du füllen musst, den niemand sonst füllen kann und es gibt etwas für dich zu tun, das niemand sonst tun kann.
Platon, griech. Philosoph


Ob du denkst, du kannst es oder du kannst es nicht – in beiden Fällen hast du Recht.
Henry Ford, amerik. Automobilproduzent, 1863 – 1947


Wenn du dich in der Zwickmühle befindest, und alles sich gegen dich verschwört und du meinst, nicht länger Durchhalten zu können, darfst du auf keinen Fall aufgeben, denn jetzt ist der Augenblick gekommen, da sich alles zum Guten wendet.
Harriet Beecher-Stowe, amerik. Schriftstellerin, 1811 – 1896




Mit eigenem Geschick kann man sich aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, eine Treppe bauen.
Chinesisches Sprichwort


Das Geheimnis des Erfolges kennen nur jene, die einmal Misserfolg gehabt haben.
Antoine de Saint-Exupéry, frz. Schriftsteller, 1900 – 1944


Das Leben besteht aus Tagen, die man nicht vergisst.
Unbekannt




Die Welt in Ordnung bringen


Dazu die folgende passende Kurzgeschichte, die mir sehr gefällt:

Ein Kind wollte mit seinem Vater spielen. Da der Vater weder Zeit noch Lust zum Spielen hatte, kam ihm eine Idee, um das Kind zu beschäftigen.

In einer Zeitung fand er eine detailreiche Abbildung der Erde. Er riss das Blatt mit der Weltkugel aus der Zeitung und zerschnitt es in viele kleine Einzelteile. Das Kind, das Puzzles liebte, machte sich sofort ans Werk und der Vater zog sich zufrieden zurück.

Aber schon nach kurzer Zeit kam das Kind mit dem vollständigen Welt-Bild. Der Vater war verblüfft und wollte wissen, wie es möglich war, in so kurzer Zeit die Einzelteile zu ordnen.

„Das war ganz einfach!“, antwortete das Kind stolz. „Auf der Rückseite des Blattes war ein Mensch abgebildet. Damit habe ich begonnen. Als der Mensch in Ordnung war, war es auch die Welt.“

Autor unbekannt


Dieser Logik eines Kindes ist nicht zu widerstehen.




Kommentare:

  1. Liebe Margot, da hast Du genau meinen Geschmack getroffen. Diese unterschiedlichen Lebensweisheiten sagen mir etwas und ich werde sie in meine Sammlung aufnehmen, die mir immer wieder mal in brenzligen Situationen hilft. Dann hole ich sie nämlich hervor, lese ein wenig und meist geht es mir dann besser. Die Geschichte von Welt und Mensch ist bezaubernd und so wahr. Vielen Dank für Deine Mühe mich und andere täglich mit so interessanten Themen anzusprechen, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, über deine Worte bin ich sehr erfreut. Diese Lebensweisheiten sammel ich für mich, in der Hoffnung, dass sie meinen Leser/innen auch gefallen. Deine Worte bestätigen meine Hoffnung, hab vielen Dank.
      Wünsche dir ein schönes langes Wochenende. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  2. Die Geschichte ist ja wirklich süß und es ist wirklich etwas wahres daran, dass man der Logik eines Kindes nicht widerstehen kann. Und in diesem Fall ist es ein wunderbares Wortspiel, dass den Kern der Wahrheit genau trifft.

    Auch die Lebensweisheiten gefallen mir wieder sehr. Ich kann noch nicht einmal eins hervorheben. Sie sind alle wahr und viele von ihnen sprechen von meinen eigenen Erfahrungen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, deine Zeilen tun mir gut, auch sie beweisen ich mache nichts Falsches. Der Logik eines Kindes sollte man immer vertrauen. Nur, wir hören zu wenig auf die Kinder. Dass dir die Lebensweisheiten gefallen, freut mich sehr. Vielen Dank und ein schönes langes Wochenende. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  3. Hallo Margot,

    fleißig warst Du wieder gewesen :) Es sind wieder viele wahre Worte dabei und mein Favorit ist heute:

    Drei Dinge kommen nicht zurück:
    das gesprochene Wort,
    das vergangene Leben
    und die versäumte Zeit.

    Liebe Grüße und noch einen tollen Tag für Dich
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Björn, ja, für dieses Zitat gibt es kein, im "Nachhinein". Was vorbei ist, ist vorbei. Egal wie wir uns drehen und wenden ...

      Dir einen schönen Tag und liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  4. Kindermund tut Wahrheit kund :) und die Weisheiten, die Du herausgesucht hast, sind wieder einmal gut zusammengestellt.
    LG und einen herrlichen Resttag Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Eva, dass dir die Weisheiten gefallen und Kindermund, wird leider zu wenig beachtet. :-)
      Wünsche dir auch noch einen schönen Abend. Liebe Grüße, Margot.

      Löschen
  5. Liebe Margot,
    ich habe mit Muße und Genuss dein buntes Allerlei gelesen.
    Es tat gut, jetzt zum Abschluß eines hektischen Tages.
    Einen angenehmen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      hab vielen Dank für die netten Worte.
      Sie geben mir Auftrieb für mein weiteres schreiben.
      Wünsche dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße, Margot.

      Löschen