Seiten

Samstag, 23. Januar 2016

Spitzfindigkeiten und Lächerlichkeiten

Guten Morgen, liebe Mitmenschen, auch heute habe ich ein Gefühl von Burn out, also zu nichts Lust, gedanklich und körperlich, deshalb noch eine Seite mit Spitzfindigkeiten und Lächerlichkeiten. :-)



Bauer Hein und sein Knecht Matti
Bauer Hein (B) kommt aus der Stadt nach Hause. Auf dem Weg kommt ihm sein Knecht Matti (K) entgegen.
B: Sach mal Knecht, ist was besonderes passiert?
K: Nee, Bauer, is nix besonderes passiert.
B: Aber was haste denn da für tote Ferkel inne Karre liegen?
K: Ach, Bauer, die sind verbrannt.
B: Verbrannt? Hat's bei uns denn jebrannt?
K: Jau, Bauer, die Scheun' hat doch gebrannt.
B: Die Scheun' hat jebrannt? Ja, wie kommt dat denn?
K: Ja, Bauer, die Flammen sind überjeschlagen.
B: Die Flammen überjeschlagen? Ja, von wat denn?
K: Na, Bauer, vom Wohnhus natürlich.
B: Watt, Knecht, dat Wohnhus hat ooch jebrannt, wie kam dat denn?
K: Das kam vonne Kerzen anne Bahre, die sin umjefallen.
B: Vonne Kerzen anne Bahre, wat denn für ne Bahre, Knecht?
K: Die Bahre von deine Frau, Bauer.
B: Die Bahre von manner Frau, ja isse denn jestorben?
K: Jau, Bauer, die is vonne Ledder jefallen.
B: Wat, wat, vonne Ledder jefallen, wie kam dat denn?
K: Och, Bauer, die war besoffen, da isse runterjefallen.
B: Die war besoffen? Aber dat isse doch immer.
K: Ja, sach ich doch, Bauer, is nix besonderes passiert.


"Was sucht denn der Herr dort drüben?" - "Der sucht den Hunderteuroschein, den er verloren hat." "Und woher weißt du das?" "Weil ich ihn gefunden habe."
###
"Seit wann trägst du denn eine Brille?" "Seit ich eine Fliege totschlagen wollte." "Und? Nicht getroffen?" "Doch. Es war ein Nagel."
###
Zwei Nachbarinnen unterhalten sich auf dem Hof. Meint die eine: "Bald werden wir in einer schöneren Umgebung wohnen." Entgegnet die andere kühl: "Und wir in einer ruhigeren Gegend." "Ach, Sie ziehen auch um?" "Nein, wir bleiben."
###
Am Tag der Einweihung des neuen Rathauses findet eine Verlosung statt. Onkel Karl läßt Ilse ein Los ziehen. Der Herr Bürgermeister ruft die Gewinne aus. "Nr. 13: ein Ferkelchen." Ruft Ilse: "Das bin ich."
###
Andreas, gerade 19 Jahre alt, kommt zum Vater ins Wohnzimmer, klopft ihm auf die Schulter und sagt: "Papa, eine erfreuliche Nachricht für dich!" "Und die wäre?" "Du hast deine Kaskoversicherung nicht umsonst bezahlt."
###
Zwei distinguierte Damen unterhalten sich: "Mein Mann hat mir zum Geburtstag eine Weltreise geschenkt." "Ach, wie schön für dich." "Na ja, ich wollte dann aber doch woanders hin."
###
Tagesschau. Dem Sprecher wird ein Zettel auf den Tisch gelegt. Er nimmt ihn auf und sagt: "Soeben erreicht uns noch eine Meldung: Sie haben einen Rest Spinat zwischen den Schneidezähnen."
###
"Ich bekomme immer Drohbriefe." "Wende dich doch an die Polizei!" "Wird wenig Sinn haben. Die kommen vom Finanzamt."
###
Beim Kaffeeklatsch erzählt eine Dame: "Ich werde meinem Mann Goethe und Schiller schenken, und zwar in Leder." "Sehr vernünftig", nickt die Gastgeberin, "die gehen nicht so leicht kaputt wie die aus Gips."
###
Vor dem ersten großen Auftritt sagt der Pianist zu seiner Frau: "Heute abend spiele ich nur für dich, Schatz." "Aber Liebling", sagt sie, "nun sieh doch nicht so schwarz. Vielleicht sind ja inzwischen doch ein paar Eintrittskarten verkauft worden."
###
"Ich habe dem Markus 100 Euro geliehen, weil er sagte, daß er total auf dem Trockenen sitzt." "So, hat er das? Mir hat er erzählt, ihm stünde das Wasser bis zum Hals."
###
Die Leute drängeln sich um einen Stand, an dem jemand Schreibwaren verkauft. Der Verkäufer tönt: "Herrschaften, Herrschaften, kaufen Sie diesen Drehbleistift! Er ist nicht kaputt zu kriegen. Sie können ihn aus dem 4. Stock auf die Straße werfen, Sie können mit dem Auto darüberfahren, Sie können ihn als Schraubenzieher benutzen und..." Da kommt eine Stimme aus der Menge: "Kann man auch damit schreiben?"
###
Ein stark angetrunkener Passant spricht eine Frau auf der Straße an: "Mensch, bist du aber häßlich!" "Ach, sie sind doch völlig besoffen." "Stimmt genau, aber ich bin morgen wieder nüchtern."
###
Die Mutter sagt völlig entsetzt zu ihrer Tochter: "Du kriegst ein Kind?!" "Ja, das hat der Arzt gesagt." "Und vom wem?" "Das hat er nicht gesagt."
###
Ein Mantafahrer zum anderen: "Boa, ey, ich hab‘ mir jetzt ´nen Duden gekauft." Erwidert der andere: "Geil, Alter, hast‘n schon eingebaut?"
###
"Ich habe jetzt schon tagelang nicht mehr geschlafen." "Bist du da nicht furchtbar müde?"
"Nee, nachts schlafe ich ja gut.
                                                       ###
Feststellung am Montag, morgens: Wenn nichts dazwischenkommt, ist morgen Mittwoch. Aber es wird etwas dazwischenkommen – der Dienstag.
###
Man kann in seinem Leben nicht alle schönen Frauen der Welt lieben, mindestens aber sollte man es versucht haben.
###
Zwei Fallschirmspringer unterhalten sich im freien Fall. Sagt der eine: "Von hier oben sehen die Menschen aus wie Ameisen." Sagt der andere: "Mensch, das sind Ameisen!"
###
Fragt ein Zechkumpan den anderen: "Sag mal, warst du schon mal in China?" "In China? Nee." "Da mußt du doch meinen Bruder kennen, der war auch noch nicht in China."
###
Treffen sich zwei Hellseher. Fragt der eine: "Kommst du mit?" Sagt der andere: "Nee, da war ich schon."
###
Ein Schwein schaut in die Steckdose und sagt: "Na, arme Sau, haben sie dich eingemauert."
###
Ich muß immer lachen, wenn die Verkäuferin an der Wursttheke fragt: "Alles?", und ich dann antworte: "Nee, alles nich, nur das Stück Jagdwurst da."
###
Zwei Musiker, ein blinder und ein tauber: Fragt der Blinde den Tauben: "Tanzt schon jemand?" Fragt der Taube zurück: "Haben wir schon angefangen?"
###
Ist eine Blondine im Supermarkt einkaufen. Plötzlich klingelt ihr Handy. "Ja? Ach, Klaus! Woher weißt du denn, daß ich hier bin?"
###
Zwei Schafe auf der Wiese. Sagt das eine: "Mäh!", darauf das andere: "Mäh doch selbst!"
###
"Ist da die Feuerwehr? Hier brennt‘s!" "Wie kommen wir denn zu ihnen hin?" "Ham se nicht mehr diese roten Autos?"
###
Fragt ein Blinder den Lahmen: "Na, wie geht's?" Darauf der Lahme: "Siehste doch."
###
Der Name ‚Handy‘ wurde übrigens von einem Schwaben erfunden: Als er so ein Ding zum ersten Mal sah, fragte er ganz erstaunt: "Hendie koi Schnur dran?"
###
Elke trinkt zum ersten Mal Rum und sagt: "Merkwürdig. Schmeckt wie die Medizin, die mein Mann seit 20 Jahren täglich nimmt."
###
"Weißt du nicht ein gutes Mittel gegen Durchfall?" "Ja, Faustan." "Und das hilft?" "Na, er geht davon nicht weg, aber es ist dir dann egal."
###
Gast: "Bitte bringen Sie mir das, was die Dame dort hat." Kellner: "Ich versuch’s, aber es wird schwer sein, ihr das wegzunehmen."
###
Aufgeregt klopft die Wirtin beim Untermieter an: "Herr Ludwig, was treiben Sie denn da?" "Ich spiele Cello." "Dann bin ich ja beruhigt, ich dachte, Sie sägen die Tischbeine ab."
###
Fragt ein Junggeselle den anderen: "Du, meine Socken sind zerbrochen, kannst du mir helfen?" "Na, klar. Nimm meine, die stehen unter meinem Bett."
###
Kommt ein Mann in die Apotheke und möchte fünf Gramm Arsen. "Haben Sie ein Rezept dafür?" "Nein, aber ein Foto von meiner Frau wird Sie überzeugen."
###
"Ach, du hast jetzt Telefon, das wußte ich gar nicht." "Ja, liest du denn kein Telefonbuch?"
###
Kommt ‘n Skelett in die Kneipe: "Herr Ober, bitte ein Bier und einen Lappen."
###
Fragt der Passant den Angler: "Beißen sie?" Darauf der Angler: "Nur, wenn Sie mich weiter beim Angeln stören."
###
"Na, wie geht’s eurem Kleinen?" "Danke, noch zwei Raten an die Hebamme, dann gehört er uns.
"###
"In diese Verse habe ich mein ganzes Feuer gelegt", meinte der Dichter zum Verleger. Der Verleger darauf: "Umgekehrt wäre es besser gewesen."
###
"Wer ist denn der da mit dem Wasserkopp?" "Das ist mein Sohn." Oh, hmmmm... steht ihm aber gut."
###
In der Kneipe: "Ich würde die Tussi sogar heiraten, hübsch isse ja – nur ein bissel doof." "Na ja, du brauchst natürlich eine, die Verstand für zwei hat."
###
Steht eine beleibte Frau vorm Spiegel und sagt: "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" Darauf der Spiegel: "Geh mal zur Seite, ich seh’ ja nichts!"


Herzlichst Margot.

Kommentare:

  1. Liebe Margot,
    leider bin ich erst jetzt dazu gekommen, Deinen Post zu lesen. Die Witze und Spitzfindigkeiten haben mir den Abend noch ein bisschen mehr verschönert.
    Den Witz mit dem Handy kannte ich schon und er ist wohl auch der einzige Witz von den vielen verschiedenen Witzen, die ich schon gelesen habe, der mir auch im Gedächtnis geblieben ist. Ich kann mir nämlich nie Witze merken, auch wenn ich mir noch soviel Mühe gebe.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, du hast mir gefehlt und ich bin froh, weil dir die Witze gefallen haben. Mir geht es wie dir, ich kann mir auch keine Witze merken. Leider ...
      Wünsche dir einen wundervollen Montag. Herzliche Grüße, Margot.

      Löschen